Sustain

Der Begriff „Sustain“ kommt aus dem Englischen und heißt so viel wie „Aufrechterhalten“. Damit ist in der Musik der Ausklingvorgang eines Tons gemeint, nachdem er angeschlagen wurde. Kurz gesagt: Wie lange klingt die Handpan nach, wenn ein Klangfeld angeschlagen wurde. Sustain ist ein Qualitätsmerkmal von Musikinstrumenten, da es einem viele verschiedene Spielarten ermöglicht. Beim Klavier kann man zum Beispiel die Tasten gedrückt halten oder sogar das Pedal einsetzen, um den Ton lange klingen zu lassen. Bei einer Gitarre ist das ganz ähnlich. Wenn man den Ton nicht so lange klingen lassen möchte, kann man die Taste wieder loslassen oder eine Saite der Gitarre dämpfen.

Für eine Handpan ist Sustain ein absolut relevantes Merkmal, denn das spezifische Ausklangverhalten von Handpans gibt ihnen diesen harmonischen und meditativen Klang. Allerdings muss man auch aufpassen, dass das Instrument nicht zu viel Sustain hat. Wenn die einzelnen Töne zu lange nachklingen, greifen die Töne ineinander, da sie nicht verstummen, bevor ein neuer angeschlagen wird. Das kann es schwierig machen, mit einer Handpan zu komponieren und erschwert es Akzente beim Spielen zu setzen.

Generell werden Musiker*innen mit einem perkussiven Spielstil eher von Instrumenten mit wenig Sustain angesprochen. Mittleres Sustain wird die Mehrheit ansprechen, weil es am vielseitigsten ist. Ein langes Sustain spricht diejenigen an, die langsamer spielen und eignet sich besser zur Entspannung und Meditation. Zusammenfassend lässt sich sagen: Sustain ist ein Qualitätskriterium. Aber wie das Sustain ausgesprägt sein soll, musst du für dich selber festlegen.

Teile diesen Beitrag:
Mit einem Klick auf einen der Teilen-Buttons gelangst du zu dem Anbieter.
« Back to Glossary Index

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.