Die LYNX von Soma Sound Sculptures (37/2018)

Die LYNX ist eine Erfindung von Daniel von Soma Soundsculptures und ermöglicht es über Pedalen, die mit Schlägeln verbunden sind, eine Handpan gleichzeitig mit den Händen von oben und den Füßen von unten zu spielen. Ausgangspunkt der Idee war der Wunsch den Bassumfang von Handpans zu erweitern, ohne eine weitere Bass-Handpan kaufen zu müssen.

Daniel sagt über seine Erfindung:

“Ziemlich schnell kam ich dann auf die Idee die anderen Glieder, die Füße, einzubeziehen, um den erweiterten Tonumfang spielen zu können. Ich habe dann spezielle Fußpedale entwickelt. Die LYNX spielt sich ganzheitlich, d.h. der ganze Körper ist involviert, nicht nur die Hände. Das führt zu einem coolen, flow-artigen Spielen.”

Spielt man mit den Füßen eine von den Händen unabhängige Bassmelodie, wird man mit der LYNX zu einem Ein-Mann-Kleinorchester. Die Füße entsprechend zu beherrschen braucht aber etwas Übung und Disziplin. Wer gleich Resultate von seinem Instrument erwartet, sollte bei der Handpan bleiben.

LYNX Halterung Soma Sound Sculptures
Die LYNX

Die LYNX besteht aus drei Pedalen und drei Schlägeln sowie einem Ständer, an dem die Schlägel befestigt werden. Die drei Pedale inklusive Schlägel und Ständer kosten 500 CHF (ohne MwSt/Verkaufssteuer). Die Pedale können vom Ständer des LYNX abgenommen und an allen möglichen Ständern und Strukturen befestigt werden, um Gongs, Cajons, Kuhglocken, Trommeln, etc. damit zu spielen.

Und hier nun das Video, in dem Daniel selbst die LYNX spielt.

Teile diesen Beitrag:
Mit einem Klick auf einen der Teilen-Buttons gelangst du zu dem Anbieter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.