Interview mit Dan Mulqueen (15/2018)

Der wichtigste Aspekt eines Musikers ist es, seinen eigenen Stil zu etablieren: Interview mit dem Handpan Spieler Dan Mulqueen

Ich freue mich sehr, das Interview mit Dan Mulqueen, das David Charrier für seinen MasterTheHandpan Blog geführt hat, hier auf dem Handpan-Portal. de präsentieren zu können. Damit ist Dan nach Yatao der Zweite in der Reihe von Interviews mit Handpan Spieler*innen, die ich für das Handpan-Portal.de führe.

Du hast mit dem heutigen Video der Woche die Chance Dan Mulqueens schöne Art Handpan zu spielen zu entdecken und den bekannten amerikanischen Handpan Spieler besser kennenzulernen.

Video der Woche: “Dan Mulqueen – Levels” – Eines von Dans Favoriten aus seinem neuen Album “HANDWRITING”.

Das Interview mit Dan Mulqueen

Wenn du möchtest, kannst du dir das Interview durchlesen, während du in Dans neues Album reinhörst. Wenn du in dem kleinen iTunes-Fenster das blaue Play-Symbol anklickst, kannst du eine Vorschau zu jedem Lied von dem Album hören.

Hey Dan, bitte stell dich kurz vor.

Was geht ab?! Dan Mulqueen hier….Ich möchte zuerst David Charrier für die Einladung zu MasterTheHandpan, Milan für die Veröffentlichung auf dem Handpan-Portal.de und dir für das Lesen dieses Interviews danken.

Dan Mulqueen spielt Handpan auf der Straße
Dan Mulqueen (links) spielt Handpan auf der Straße

Ich bin 27 Jahre alt und lebe in New Jersey (USA). Mein Leben mit der Musik begann, als ich ungefähr 10 Jahre alt war und ich meine erste Schlagzeugstunde nahm. Mein Vater ist ein großer Musikliebhaber und ich bin mit Bands wie Led Zeppelin, Jimi Hendrix, The Who und vielem mehr aufgewachsen und wollte schon immer Schlagzeug spielen.

Nach jahrelangem Üben und Jammen mit anderen Musikern in meiner Nachbarschaft fing ich an in Bands zu spielen und das hat mir richtig viel Spaß gemacht. Im Laufe der Jahre habe ich alles von Rock, Metal, Hip-Hop, Jazz, Blues, Latin, Hardcore, EDM, Reggae und mehr gespielt.

Ich habe es wirklich genossen, Drum Patterns und Fills (Video: Was sind Fills?) aus einem Genre zu verwenden und sie mit etwas aus einem anderen Genre zu mischen….also mit Latin Fills über einen Reggae-Song oder Metal Fills über EDM-Musik. Durch all diese verschiedenen Bands und Stile lernte ich ein paar verschiedene Instrumente und wurde durch die Musikproduktion begeistert.

Dan Mulqueen auf der Bühne
Dan Mulqueen auf der Bühne

Als ich mehr und mehr mit verschiedenen Musikgenres vertraut wurde und meinen eigenen Stil kreierte, der nicht auf ein einziges Genre beschränkt ist, wurde ich wirklich an Fusionsmusik und der Produktion meiner eigenen Musik interessiert.

Wie kamst du dann dazu Handpan zu spielen?

Ja genau dann kam die Handpan ins Spiel.

Das erste Mal habe ich eine Handpan auf YouTube im Jahr 2007 entdeckt. Ich habe Davide Swarups “Promo for Hang – 1” Video gesehen und war von den Klängen des Instruments total begeistert.

Ein paar Klicks später stieß ich auf Manu Delagos “Mono Desire”-Video und war völlig überwältigt. Zu sehen, wie Manu eine Melodie und einen Rhythmus und eine Bassline und eine Leadline kreiert und mit Drum-Fill-Patterns und so viel mehr schockierte mich einfach total.

Ich war sofort von dem Klang angetan und von der Idee, ein Instrument zu haben, mit dem man Melodie und Rhythmus in seinem Schoß erzeugen kann.

Das erste Mal berührte ich eine Handpan Ende 2007….ein Hang erster Generation (G Pygmy-Skala) gefolgt von einem Hang zweiter Generation (8 Klangfelder D-Moll-Skala)…so hatte ich einen sehr hohen Qualitätsmaßstab schon bei meinem ersten Kontakt mit dem Instrument nach monatelangem Anschauen von Videos und der Recherche über Handpans gesetzt.

Bevor ich allerdings das Instrument selber berührte, nahm ich mir bereits ein altes Becken, das ich nicht mehr benutzte und legte acht Aufkleber darauf, um schon Skalenläufe und einige der Handgelenkbewegungen zu üben, die ich beim Beobachten der Spieler*innen erkannte.

Colin Foulke und Dan Mulqueen
v.l. Colin Foulke und Dan Mulqueen

Am Tag nachdem ich diese beiden PANArt Hangs gespielt hatte, erhielt ich meine erste eigene Handpan von Marco della Ratta von Disco Armonico in Italien. Ich habe sie geliebt. Ich übte stundenlang jeden Tag und obwohl es kein Instrument von höchster Qualität war, war ich entschlossen, die Klänge, die ich online hörte, aus dieser Handpan herauszuholen. Schon in den Jahren des Schlagzeugspielens war ich nie einer, der seine Schwächen auf die Ausrüstung/das Instrument zurückführte. Ich war fest davon überzeugt, dass ein guter Schlagzeuger jedes Schlagzeug oder Becken gut klingen lassen kann…. also warum sollte die Handpan anders sein?

Was magst du am liebsten an Handpans?

Ich genieße wirklich die Freiheit, die die Handpan in dem musikalischen Ausdruck und der Komposition bietet. Wenn ich an einer neuen Melodie arbeite und eine Bassline oder einen Snare-Hit an einer bestimmten Stelle hören möchte, muss ich nicht warten, bis ein Schlagzeuger oder Bassist mit mir spielt.

Ich kann mein Pattern anpassen, um diesen “Snare-Sound” und eine “Bassline” zu ermöglichen, während ich meine Drum-Fills benutze, wenn der Song es zulässt. Ich genieße es wirklich zu wissen, dass die einzigen wirklichen Einschränkungen des Instruments diejenigen sind, die ich mir selbst auferlegt habe. Es scheint, dass man mit genügend Übung alles, was man in seinem Kopf hört, auf die eine oder andere Weise auf einer Handpan spielen kann…. ob es nun wahnsinnig kompliziert oder schön einfach ist.

Dan Mulqueen auf der Bühne
Dan Mulqueen auf der Bühne

Wenn du auf einer einsamen Insel mit nur einer Handpan verloren wärst, welche Tonleiter/Skala hätte diese?

Ah…..das ist hart. Im Augenblick kann ich meine D Aegean Skala nicht zur Seite legen. Trotzdem bleibt F Integral immer die Lieblingsskala von mir.

Dan Mulqueen und seine Handpans und Controller
Dan Mulqueen und seine Handpans und Controller

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Ich würde meinen Handpan-Stil als sehr rhythmuslastig mit einer Vielzahl von Nuancen und Klatschgeräuschen beschreiben, die alle um gut durchdachte Melodien und Akkordstrukturen herum aufgebaut sind. Persönlich denke ich, dass der wichtigste Aspekt eines Musikers ist, seinen eigenen Stil zu etablieren. Offensichtlich gibt es immer einen Einfluss von anderen, aber ich denke, dass es das Wichtigste ist, seinen eigenen Stil zu kreieren, um ein besserer Handpan Spieler und ein besserer Musiker insgesamt zu werden. Ich produziere auch eine Menge Beats, um die Handpanmusik zu ergänzen….mit sehr tiefen Basslines und Drumbeats zusammen mit einigen Glocken und Pfeifen. Ich denke, die Produktion um meine Songs herum hilft mir auch, meinen Stil hervorzuheben.

Am Ende des Tages denke ich, wenn sich nichts von dem, was ich tue, von anderen Spieler*innen/Musiker*innen unterscheidet, werde ich in der Menge untergehen. Also bemühe ich mich jeden Tag neue Inspirationen zu finden und Musik zu machen, die mir wirklich Spaß macht und hoffe, dass mein Stil und meine Kompositionen bei den Leuten ankommen.

Dan Mulqueens Heimstudio
Dan Mulqueens Heimstudio

Auf welchen Handpans spielst du aktuell am meisten?

Derzeit spiele ich auf Aura Handpan, Ayasa Handpan, SPB Handpan und Jan Borren Handpan.

Dan Mulqueen bei der Livingroom Session von EchoSoundSculpture
Dan Mulqueen bei der Livingroom Session von EchoSoundSculpture

Könntest du uns das brandneue Album beschreiben, das du gerade veröffentlicht hast? Atmosphäre, Einflüsse, andere Instrumente, Featurings?

Klar, gerne!!! Endlich ist das Album fertig. Es heißt “HANDWRITING” und erschien am 6. April 2018. Der gesamte Erstellungsprozess dauerte etwas mehr als ein Jahr und ich bin mit dem Endergebnis mehr als zufrieden.

Es ist ein Doppelalbum aus einer CD mit allen Songs, die mit Beats/Bass-Lines/Features/etc. produziert wurden und einer zweiten CD mit allen Songs solo auf der Handpan, so wie sie anfänglich von mir komponiert und eingespielt wurden.

Das Album enthält Jeremy Diffey in einem Song namens “Levels”, Leanna Padalino in einem Song namens “Losing Myself” und Marion Boivin in einem Song namens “Stone In My Chest”.

Dan Mulqueen reist mit seinen Handpans
Dan Mulqueen reist mit seinen Handpans

Die Produktionen auf diesem Album sind sehr unterschiedlich, aber in den meisten Songs gibt es eine sehr starke Basspräsenz….ich liebe Kontrabass und Subbass-Sounds. Es gibt viele minimale Drum-Patterns mit etwas Glitch/Trip-Hop-Element. Es gibt auch eine Menge E-Piano / Rhode Sounds.

Wie komponierst du? Hast du irgendeine Methode, Ideen, die du mit uns mitteilen möchtest?

Ich komponiere mit verschiedenen Herangehensweisen, aber für dieses Album begannen alle Songs als Handpan-Solokompositionen, zu denen ich die Beats und Basslinien und weiteres kreierte.

Dan Mulqueens Heimstudio
Dan Mulqueens Heimstudio

Welcher Track ist dein Favorit und warum?

Nun, ich bin super glücklich mit allen Songs auf diesem Album, aber ich muss sagen, ich habe drei Favoriten:

  • “Levels”
  • “Home”
  • “Unicycle”.

“Levels” features Jeremy Diffey an der Bassklarinette ist schon einer meiner Lieblingssongs, wenn ich ihn alleine auf der Handpan spiele. Gemeinsam mit Jeremys unglaublichen Fähigkeiten an der Klarinette wird er definitiv zu einem meiner Top 3 Songs.

“Home”, weil er so viel Spaß macht. Es ist sicherlich einer der technisch anspruchsvolleren Songs auf dem Album- Man hört die technischen Details deutlicher in der Handpan-Solo Version. Das ist ein sehr neuer Sound für mich, aber ich habe das Ergebnis wirklich genossen.

Dan Mulqueen bei einem Auftritt
Dan Mulqueen bei einem Auftritt

“Unicyce” aus verschiedenen Gründen. Zunächst einmal genieße ich dieses Lied wirklich aufgrund seiner Einfachheit. Ich höre oft Dinge wie “Ich liebe deine Fills” oder “Deine Beats sind so stark und klar” oder “Deine Fills sind so schnell” und für mich sind diese Dinge super nett zu hören und ich schätze das alles sehr. Aber insgesamt denke ich, dass meine Melodien manchmal nicht so herausragend sind.

Für mich ist die langsame Melodie dieses Songs wirklich herausragend und ich habe sowohl von den Zuhörer*innen der Live-Version als auch der aufgenommenen Version, die ich an ein paar Freunde geschickt habe, großartige Dinge gehört. Ich strebe immer danach, ein gut abgerundeter Spieler zu sein und ich denke, einen langsamen Song ohne verrückte Fills oder schwere Grooves zu haben, aber trotzdem die Zuhörer*innen zu fesseln, ist etwas sehr Wichtiges.

Dan Mulqueen bei Aufnahmen
Dan Mulqueen bei Aufnahmen

Zweitens, die Botschaft, an die ich mich erinnere, wenn ich den Song spiele. Dieses Lied habe ich sehr kurz nach dem Tod eines lieben Freundes in einem sehr jungen Alter geschrieben. Sein Ableben erinnert mich ständig daran, dass das Leben kurz ist und jeder Moment einen Wert hat. Wenn ich dieses Lied spiele, denke ich an meinen Freund und andere Menschen, die ich verloren habe und erinnere mich an die Zeit, die ich mit ihnen während ihres Lebens verbringen durfte.

Ich denke auch an meine Familie und Freunde, die ich glücklicherweise in meinem Leben habe und dass jedes Treffen mit ihnen etwas Besonderes ist, egal wie wir uns sonst fühlen. Ich lade das Publikum immer dazu ein, an jemanden zu denken, den sie vielleicht vermissen oder mit dem sie eine Beziehung verbessern wollen, wenn ich diesen Song spiele. Manchmal vergessen wir uns an super wichtige Dinge in unserem Leben zu erinnern, also wenn ich dieses Lied spiele, versuche ich die Leute daran zu erinnern…. selbst wenn es nur für 3 Minuten oder so ist.

Gibt es irgendwelche lustigen Geschichten oder Anekdoten aus der Entstehung dieses Albums?

Nun, ich wohne in einer Wohnanlage und habe hier ein Heimstudio und obwohl es sehr abgeschirmt und schallisoliert ist, kann ich immer noch meine Nachbarn hören.

Dan Mulqueen spielt Handpan im Park
Dan Mulqueen spielt Handpan im Park

So kam es mehr als nur einmal dazu, dass ich von einer Toilettenspülung, einer Dusche, einem rennenden Kind oder einer Mutter, die ihr Kind anschreit, weil es rennt, kurz bevor ein Song im Kasten war, unterbrochen wurde.

Anfänglich hat mich das tatsächlich frustriert, doch dann fand ich die Lösung. Ich habe einfach angefangen die Sachen aufzunehmen, wenn alle anderen schliefen. Das gesamte Album ist also zwischen 2:00 und 5:00 Uhr nachts entstanden. Einige der Outtakes, in denen man meine Nachbarn hört, waren allerdings sehr lustig!

Abgesehen davon, hatte ich eigentlich nur Pausen gemacht, um etwas zu essen und Kung-Fu-Filme zu gucken… Ich habe in den letzten 7 Monaten viel Kung-Fu gesehen!

Möchtest du uns erzählen, mit welchem Equipment du das Album und deine sonstigen Produktionen aufgenommen hast.

Sicher! Insgesamt ist es ziemlich einfach. Ich habe versucht mit 6-8 Mikrofonen meine Handpans aufzunehmen. Die meisten Songs habe ich mit zwei Handpans eingespielt. Aber ich habe bessere Ergebnisse erreicht, wenn ich nur 3-4 benutze. Dazu benutzte ich ein RE-20, um die Kraft der Pan einzufangen, zwei Rode NT5’s Overhead, 1 Neumann U87 für ein paar Dinge über der Pan, und ein Shure SM7B, um einige der stärker definierten Slap-Sounds sowie etwas Raumklang einzufangen.

Dan Mulqueens Aufnahme-Equipment
Dan Mulqueens Aufnahme-Equipment

Wo können wir dein neues Album kaufen? Und wo finden wir weitere Informationen zu dir?

Das Album ist seit dem 6. April überall online verfügbar (iTunes, Bandcamp, Spotify, etc.)!

Ansonsten findet ihr weitere Informationen auf meiner Website http://www.danmulqueen.com/ und auf Facebook.

Danksagung

Vielen Dank and David Charrier, der mit seinem MasterTheHandpan Blog das Interview führte, welches ihr im Original auf englisch hier lesen könnt: Discover Dan Mulqueen.

Teile diesen Beitrag:
Mit einem Klick auf einen der Teilen-Buttons gelangst du zu dem Anbieter.

One Reply to “Interview mit Dan Mulqueen (15/2018)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.