Interview mit Davide Swarup (19/2018)

“Ich habe kein Management und kann mich immer frei mit meinen Handpans bewegen.” Interview mit Davide Swarup

Davide Swarup ist zu Gast bei Jaman Tree vom CafeRevolution. Die beiden sprechen über den Werdegang von Davide vom Straßenmusiker zu internationalen Handpan Spieler. Außerdem stellt Davide seine Handpan Verlosung vor und erklärt, wie man seine Lieblingshandpan gewinnen kann.

Jaman: Wann hast du das erste Mal eine Handpan gesehen.

Davide: Das war 2005 in Amsterdam. Ein Freund von mit hatte ein Hang dabei. Zu diesem Zeitpunkt kannte ich das Instrument wirklich absolut nicht. Noch nicht mal der Name war mit bekannt. Gar nichts!

Ich kam also in mein Wohnzimmer und da stand eine Handpan auf dem Tisch. Mein Kumpel hat mir die Handpan gegeben, damit ich darauf spielen kann. Genauer gesagt, hatte ich zu diesem Zeitpunt keinen Job und er hat mir seine Handpan geliehen, damit ich auf der Straße Musik machen kann.

Davide Swarup spielt Handpan
Davide Swarup spielt Handpan

So habe ich mit der Handpan-Musik angefangen. Das war der Anfang. Man kann also sagen, dass es ein Geschenk von einem Freund war, dass ich die Handpan kennengelernt habe.

Jaman: Du weist, ich bin auch ein Musiker. Wir haben darüber gerade gesprochen. Und wie ich dir gesagt habe, mag ich viele Handpan Spieler*innen nicht. Handpans sind wirklich magische Instrumente. Man muss sie nur anschlagen und es ertönt ein wunderbarer Sound. Aber du hast etwas einzigartiges mit der Handpan. Offensichtlich bist du nicht nur ein Handpan Spieler, sondern auch ein Musiker. Was ist dein Backround bzgl. Musik?

Davide Swarup mit Handpan
Davide Swarup mit Handpan

Davide: Ja, da hast du Recht. Ich denke immer wieder an die Einflüsse, die auf mich gewirkt haben. Es hat mit Heavy Metal angefangen und ging weiter mit Frank Zappa, Led Zepplin und Jazz. Ich höre sehr viel gute Musik, eigentlich ständig. Die kommt zwar aus jedem Genre, aber es ist immer Musik vom Herzen und eher nicht kommerzielle Musik.

Jaman: Du weißt, dass ich sehr interessiert an der Santur bin, da ich sie für viele Jahre gespielt habe. Es gibt eine Verbindung zwischen der Handpan und der Santur. Du hast doch auch Erfahrungen mit der Santur, oder?

Santur
Santur, Quelle: I, Allauddin / CC BY

Davide: Ja! Bevor ich angefangen habe Handpan zu spielen, habe ich ca. 1 Jahr Santur gespielt. Ich war in Indien und habe dieses Instrument dort kennengelernt. Ich habe mir eine gekauft und ein bisschen Unterricht genommen, insbesondere um zu lernen, wie man sie stimmt.

Jaman: Es ist ein Albtraum sie zu stimmen.

Davide: Ja, es hat ca. 3 Stunden gedauert, sie zu stimmen. Aber wie auch immer. Bei der Santur hat man zwar all die Saiten, aber ich spielte mit der linken Hand den Rhythmus und mit der rechten Hand die Melodie. Meine Art die Santur zu spielen, war also sehr ähnlich zum Handpan spielen. Mein aktueller Stil die Handpan zu spielen, ist immer noch ähnlich zu meiner Art damals die Santur zu spielen.

Jaman: Ich bin wirklich glücklich, dass du diesen Stil spielst. Genau das ist meiner Meinung nach das, was dich zu einem einzigartigen Handpan Spieler macht.

Davide Swarup vor Steinwand
Davide Swarup

Davide: Ja genau! Und ich habe nicht wirklich einen Percussion-Hintergrund. Ich habe mal Bass gespielt. Meine Musik ist also immer etwas zwischen Melodie und Rhythmus, aber ich bin kein Percussionist. Mir sind die Melodien viel wichtiger.

Jaman: Kann man sagen, dass du immer noch ein Straßenmusiker bist? Vielleicht nicht unbedingt ein Straßenmusiker, aber du reist sehr viel und spielst viel, wenn du unterwegs/auf der Straße bist. Erzähl doch etwas darüber, wie es sich anfühlt deine Kunst weiterzugeben, während du auf Reisen bist.

Davide Swarup bei einem Konzert
Davide Swarup bei einem Konzert

Davide: Ja, natürilich hat es auf der Straße angefangen. Das ist eine sehr direkte Art Musik zu machen. Du hast eine direkte Verbindung mit deinem Publikum. Und das fand ich immer sehr schön. Mittlerweile gebe ich auch oft Meditationskonzerte und Konzerte mit Bands. Aber noch nicht auf einem hochprofessionellem Niveau. Es ist alles noch dabei zu wachsen. Ich bin also zwischen einem Solo-Straßenmusiker und einem Konzertmusiker. Das gibt mir sehr viel Freiheiten. Ich habe kein Management und kann mich immer frei mit meinen Handpans bewegen.

Davide Swarup spielt Handpan auf Straße
Davide Swarup spielt Handpan auf Straße

Heutzutage kann man sich aber über YouTube sehr gut präsentieren auch wenn man keine Firma oder einen Vertrag im Hintergrund hat.

Jaman: “Keep Calm and Love Russia” war eine Zeit lang dein Anzeigebild bei Facebook. Ich mag das, aber ich habe auch mitbekommen, dass das viel kommentiert wurde. Du wurdest unter anderem auch als russischer Agent bezeichnet. Kannst du ein bisschen über deine Beziehung zu Russland erzählen?

Davide: Ich bereise Russland aufgrund der Musik seit ca. 10 Jahren. Zum ersten Mal kam es, weil mich zwei bekannte, russische Jazz Musiker in Amsterdam auf der Straße Handpan spielen sahen. Sie hatten mich direkt eingeladen nach Moskau. Das war meine erste Erfahrung mit Russlund. Und ich habe das sehr genossen, denn es ist anders als in Europa. Da ist einfach etwas, dass mich tief berührt und anzieht. Dabei geht es aber nicht im die Politik, sondern um die Leute und den Ort.

Davide Swarup mit Handpan
Davide Swarup mit Handpan

Jaman: Ich will nicht über Politik reden. Das können wir mal machen, wenn wir zusammen in Russland sind. Ich will lieber über freie Künstler*innen sprechen. Ich bin auf meine eigene Art und Weise auch ein freier Künstle. Ich habe ein Buch veröffentlicht. Das wird für 16 bis 18 Dollar verkauft und ich bekomme 1,40 Dollar. Künstler*innen werden oft abgezockt. Der Mittelsmann kriegt den größten Teil des Erlöses und Künstler*innen kriegen oft nicht viel ab. Deswegen möchte ich mit dir über Unterstützung für freie Künstler*innen sprechen. Du teilst seit vielen Jahren etwas wirklich besonderes mit den Menschen. Jetzt hast du aber mit etwas einzigartigem begonnen. Erzähl uns doch etwas davon.

Davide Swarup bei TEDx Konferenz
Davide Swarup bei TEDx Konferenz

Davide: Ja, gerne! Du hast Recht. Seit ca. 13 Jahren mache ich viel Musik und spiele bei verschiedensten Veranstaltungen und Festivals. Ich habe aber noch nie darüber nachgedacht, dass zu einem “richtigen” Job zu machen. Von den Erlösen konnte ich leben, aber ich brauche auch nicht viel. Und ich bin ganz und gar nicht der Typ, der mit einem aufgesetzten Lächeln versucht ein tollen Vertrag bei einer Musikfirma zu bekommen. Ich kann und möchte mich nicht verstellen. Ich habe den Traum von den Menschen unterstützt zu werden, die mögen was ich mache.

Ich kam auf die Idee, eine Verlosung zu machen. Die Handpan, die ich gerade in den Händen halte, mein Liebling seit mittlerweile 13 Jahren, möchte ich verlosen. Ich mache das, um etwas Geld einzusammeln und mein Budget für zukünftige Produktionen zu verbessern.

Davide Swarup mit seiner Band Arambolla
Davide Swarup mit seiner Band Arambolla

Der normale Weg wäre es, sich und sein Produkt in den Mittelpunkt zu drücken und zu einer großen Musikfirma zu gehen. Die geben einem dann ein wenig Geld und bekommen den Rest. Das ist nicht der Weg, den ich unterstützen und gehen möchte. Ich möchte viel lieber eine direkte Verbindung mit meinem Publikum eingehen, indem ich meine Handpan verlose und so Ressourcen für neue Musikproduktionen bekomme.

Die Verlosung funktioniert so: Unter allen, die meine Diskographie kaufen, verlose ich an meinem Geburtstag, dem 23. September, meine Handpan. Und mit den neuen Ressourcen, die dadurch zur Verfügung stehen, werde ich z.B. weitere Videos, eine neue CD oder ähnliches erschaffen.

Davide Swarups Handpan Verlosung
Davide Swarups Handpan Verlosung

 

 

Jaman: Ich finde das ist wirklich eine fantastische Idee. Wie kann man an der Verlosung teilnehmen?

Davide: Man geht auf meine Webseite: https://davideswarup.com

Dort gibt es dann 3 Möglichkeiten:

  1. Für 30 € kauft man 4 Alben und 1 Teilnahme an der Verlosung.
  2. Für 40 € kauft man 8 Alben und 1 Teilnahme an der Verlosung.
  3. Für 50 € kauft man 8 Alben und 2 Teilnahmen an der Verlosung.

Danksagung

Das Interview hat Jaman Tree vom CafeRevolution geführt und veröffentlicht. Ich habe es frei ins Deutsche übersetzt. Bitte unterstützt die tolle Arbeit von Jaman Tree und seinem YouTube Kanal CafeRevolution.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.