Auswirkung von Wärme und Kälte

Welche Auswirkungen haben große Temperaturunterschiede, also Hitze und Kälte auf eine Handpan?

Viele Besitzer*innen einer Handpan fragen immer wieder:

  • Leidet meine Handpan unter Hitze?
  • Kann ich in direkter Sonne Handpan spielen?
  • Ändert sich die Stimmung meiner Handpan, wenn sie sehr warm, gerade zu heiß oder ganz kalt wird?
  • Beeinflusst Hitze womöglich den Kleber, der die Ober- und Unterseite meiner Handpan zusammenhält?
  • Kann ich meine Handpan draußen lassen, wenn es sehr kalt wird?
  • Wie lagere ich meine Handpan, wenn die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist?
  • Kann ich meine Handpan auch im Regen spielen?

All diese Fragen hat der bekannte Handpan Spieler und Lehrer David Charrier gemeinsam mit Rafael d’Arco von Tacta Handpans beantwortet. Mit freundlicher Erlaubnis von David habe ich den Artikel aus dem Englischen übersetzt und mit meinen eigenen Erfahrungen und mit Hilfe einiger Handpan Hersteller*innen erweitert.

Der Artikel hilft dir die Auswirkungen von Hitze und Kälte auf eine Handpan wirklich zu verstehen, damit du sicher sein kannst, was du tun und wo du spielen darfst.

Die Schallwellen, die wir hören, müssen durch die Luft

Zunächst muss auf eine ganz einfache und verständliche Sache hingewiesen werden, die aber viele immer wieder außer Acht lassen. Die Schwallwellen, die wir mit unseren Handpans erzeugen, müssen zuerst durch die Luft, um dann zu unseren Ohren zu kommen, damit wir sie hören können.

Schallwellen fliegen durch die Luft zum Ohr
Schallwellen müssen durch die Luft zum Ohr

Die Temperatur verändert allerdings die Dichte der Luft und ändert damit die Rahmenbedingungen für die Schallwellen, die wir hören. Denk zum Beispiel daran, dass alles etwas ruhiger ist, wenn im Winter überall Schnee liegt.

Man kann also schon mal ganz allgemein festhalten:

Temperaturunterschiede haben immer einen Einfluss darauf, was wir hören. Aber die Frage, die wir eigentlich nun klären wollen ist:

Wie beinflusst Hitze eine Handpan?

Thermometer bei 39° C
Thermometer bei 39° C

Wärme ist ein sehr wichtiger Prozess bei der Herstellung von Handpans. Aus mehreren Gründen werden Handpans während der Herstellung erhitzt. Einer von ihnen ist die Stabilisierung und ein Stress-Test der Stimmung. Viele Hersteller*innen verwenden dies, um zu “testen”, ob das Instrument stabil ist, sprich ob die Klangfelder ihre eingestimmten Töne halten. Das passiert, indem eine Handpan gestimmt wird, dann auf eine bestimmte Temperatur erhitzt und erneut gestimmt wird. Dieser Vorgang wird bei Bedarf so oft wiederholt, bis die Stimmung stabil bleibt.

Die Wärmeleitfähigkeit von Metall

Ein ganz zentraler Punkt beim Thema Auswirkung von Wärme auf Handpans ist die Geschwindigkeit, in der Metall Wärme absorbiert, also die Umgebungswärme aufnimmt und selber warm wird.

Hierzu möchte ich dir dieses wirklich leicht verständliche Video empfehlen.

Die Wärmeleitfähigkeit von Metall lässt sich auch leicht nachvollziehen, wenn du in ein Auto einsteigst, das einige Minuten in der Sonne stand. Berührst du dann die Sitze, sind sie definitiv warm, aber wenn du irgendwelche Metallteile anfässt, wie z.B. die Sicherheitsgurtschließe, kannst du dich sogar verbrennen!

Und was hat der Sicherheitsgurt mit meiner Handpan zu tun? Ganz einfach: Deine Handpan ist auch aus Metall! Sie wärmt sich unglaublich schnell auf, wenn sie einer Wärmequelle ausgesetzt wird.

Handpan von Heliton Handcrafts im Auto
Handpan von Heliton Handcrafts im Auto

Wer seine Handpan bis jetzt noch nicht draußen in der Sonne gespielt hat, kennt das Phänomen vielleicht noch nicht. Wer es schon mal gemacht hat, der ist überrascht davon, wie schnell eine Handpan wirklich ernsthaft heiß werden kann.

Allerdings bemerkt man das eigentlich schon, wenn die Handpan in der Wohnung in der prallen Sonne steht. Da sich das Metall ausdehnt, wenn es wärmer wird, verändert sich der Klang der Handpan und sie fängt an etwas “seltsam” zu klingen.

Die allgemeinen Regeln in Bezug auf Hitze und Handpans

  1. Spiele deine Handpan nicht in direkter Sonne!
  2. Wenn deine Handpan sehr heiß geworden ist, lass sie erst abkühlen, bevor du sie spielst!

Sei also bitte sehr vorsichtig, besonders im Sommer oder an heißen Tagen. Dein Instrument wird nicht beschädigt, wenn es nur für kurze Zeit in der Sonne ist, aber es kann dauerhaft verstimmt bleiben, wenn es zu lange stark erhitzt wird, besonders wenn es unter direkter Sonneneinstrahlung gespielt wird.

Denke daran, dass die Wärme dazu dient, das Instrument und dessen Stimmung zu “stabilisieren”, so dass es die Stimmung leicht verändern kann, wenn es zu lange erhitzt wird. Wenn du es in der Sonne stehen lässt, warte bis es sich abgekühlt hat.

Kann die Sonne den Klebstoff einer Handpan schmelzen?

Eine weitere häufig gestellte Frage ist, ob die Sonne den Kleber beschädigen oder gar schmelzen kann.

Und die Antwort ist….

Am besten fragst du den*die Hersteller*in deines Instruments. Der von den meisten Hersteller*innen verwendete Kleber ist für den Einsatz im Freien vorgesehen und sollte daher gegen die Hitze der Sonne beständig sein. Aber wir möchten trotzdem empfehlen, dass du den*die Hersteller*in deiner Handpan fragst. Es ist besser, sicher zu sein, als später traurig!

Ich habe mich bei einigen Hersteller*innen informiert. Der oft verwendete Kleber Merbenit HS60 wird bei ca. 200°C weich. So warm wird Metall in der Sonne allerdings nicht.

Ayasa Handpans hat auf die Frage, ob der Kleber in der Sonne beschädigt wird, folgendes geantwortet:

“Wenn man eine Handpan auf über 90° C erhitzt, kann der Kleber beschädigt werden. Vermeide also direkte Sonneneinstrahlung auf dein Instrument.”

Wie kann die Kälte mein Instrument beeinflussen?

Thermometer bei -10° C
Thermometer bei -10° C

Kälte ist eine ganz andere Geschichte als Wärme. Technisch gesehen existiert Kälte nämlich gar nicht, denn Kälte ist ledilich die Abwesenheit von Hitze. Wenn wir also von kalten Temperaturen sprechen, gibt es keine “Kältequelle”, sondern nur einen Mangel an Wärme. In diesem Fall gibt es nichts, was direkt “kalte Wellen” an dein Instrument sendet.

Aber Metall leitet Wärme sehr gut und das bedeutet, dass es seine eigene “Wärme” an die Umgebung um sich herum auch sehr schnell wieder abgibt. Deshalb wird sich Metall schnell kalt anfühlen, wenn es kälter wird.

Die Auswirkungen auf deine Handpan durch Kälte (den Mangel an Wärme) sind aber bei Weitem nicht so ausgeprägt, wie durch Hitze und insbesondere das Spielen in direkter Sonneneinstrahlung. Je nachdem, wie kalt die Temperatur ist, kannst du jedoch schon das Gefühl haben, dass deine Handpan etwas “verstimmt” ist. Dies ist ein vorübergehender Effekt und die Stimmung wird wieder normal, wenn du die Handpan wieder in eine “normale” Umgebungstemperatur zurückbringst.

Hauptproblem: Kälte wird oft von Feuchtigkeit begleitet

Kondenswasser bildet sich auf kaltem Glas
Kondenswasser bildet sich auf kaltem Glas

Das Hauptproblem ist, dass Kälte oft von Feuchtigkeit begleitet wird, und Feuchtigkeit ist SEHR SEHR SCHLECHT für Handpans! Denn Feuchtigkeit auf Metall kann Rost verursachen.

Rost ist das schlimmsten Probleme, das deine Handpan haben kann!

Wenn du also zum Beispiel vorhast, draußen im Schnee zu spielen, ist es das Wichtigste, die Handpan nach dem Spielen vollständig zu trocknen.

Wenn du unbedingt bei übermäßiger Kälte oder Hitze spielen möchtest, dann solltest du deine Handpan am besten nach jedem Spiel mit einem Mikrofasertuch abwischen.

Hat deine Instrument einen Gummiring auf der Naht, musst du unbedingt sichertellen, dass auch darunter keine Feuchtigkeit zurückbleibt.

Sobald deine Handpan trocken ist, solltest du neues Schutzöl auftragen. Dafür empfehle ich Phoenix Handpan Oil.

Handpan Phoenix Oil

  • handpan-phoenixoil
    Phoenix Oil tropfenweise aufbringen (Oberseite)

Auf dem Handpan-Portal findest du auch einen ganzen Artikel ausschließlich zum Thema Handpan Pflege und Rostentfernung.

Achte unbedingt auch darauf, dass nicht nur die Handpan, sondern natürlich auch der Koffer oder die Tasche, in der du sie transportierst, trocken sein muss. Man sieht immer wieder Handpan Spieler*innen, die während des Spielens ihre Taschen oder Koffer offen lassen. In solchen Situationen “saugen” sich die Taschen, insbesondere die Schaumstoffeinlagen mit Feuchtigkeit voll. Wenn man seine Handpan in einer feuchten Tasche länger lagert, dann ist Rost eigentlich vorprogrammiert.

Die allgemeine Regel in Bezug auf Feuchtigkeit und Handpans

Achte immer darauf, dass du Handpan trocken ist und auch trocken gelagert wird.

Wer mehr zum Thema Taschen und Koffer wissen möchte: Ich habe mit Alessio Massi von Hardcase Technologies ein Interview zum Thema Handpan Taschen & Koffer – Sicherer Transport und Langerung von Handpans gemacht.

Soll ich meine Handpan in der Tasche oder im Koffer aufbewahren?

NEIN!

Jeder mit dem ich diesbezüglich gesprochen habe, gibt die gleiche Antwort. Auch Alessio Massi, der Erfinder der bekanntesten Handpan-Tasche Evatek und Gründer von Hardcase Technologies sagte mir im Gespräch ganz klar:

“Nein, definitiv nicht. Der beste Platz, um zu Hause eine Handpan aufzubewahren, ist entweder eine Wandhalterung oder ein Handpan-Ständer, aber nicht in einer Tascher oder einem Koffer. In einer Tasche oder Koffer kann Feuchtigkeit nicht gut entweichen und es kann zur Bildung von Rost auf dem Instrument kommen.”

Auch David Charrier und Rafael d’Arco empfehlen dringend, die Handpan nicht in der Tasche oder im Koffer zu Hause zu lassen. Deine Handpan muss atmen. Wenn du sie in der Tasche oder im Koffer lässt, kann Kondenswasser entstehen. Muss deine Handpan mehrere Stunden in der Tasche oder im Koffer bleiben, z.B. auf Reisen, solltest du einen Luftentfeuchter verwenden. Dieser absorbiert die Luftfeuchtigkeit in deiner Tasche und hält dein Instrument so trocken wie möglich.

Danksagung

Ich möchte ganz herzlich bei David Charrier und Rafael d’Arco für den tollen Artikel bedanken, den ihr im Original und ohne meine Ergänzungen hier lesen könnt: Heat and Cold! Everything you need to know!

Teile diesen Beitrag:
Mit einem Klick auf einen der Teilen-Buttons gelangst du zu dem Anbieter.