Handpan Busking – Darauf musst du achten!

Zwei Frauen Handpan Busking Straßenmusik

Worauf muss ich beim Handpan Busking achten?

Autor: Milan Serwene | letzte Aktualisierung: 23. Juni 2022

Handpan Busking, also Straßenmusik mit der Handpan, ist sehr beliebt. Für viele Handpan-Spieler*innen ist ein Auftritt an belebten Orten wie in der Fußgängerzone ein guter Weg, sich etwas Geld zu verdienen. 

Vor allem, wenn die Sonne scheint, zieht es viele Musiker*innen auf die Straße. Aber darfst du überall auftreten? In diesem Ratgeber erfährst du, worauf du achten musst.

Artikel teilen:

Folgende Themen erwarten dich:

Inhalte

Was ist Handpan Busking?

Handpan Busking ist der englische Begriff für Straßenmusik mit der Handpan. Das bedeutet, dass Handpan-Spieler*innen an öffentlichen Orten für Geld, Trinken, Geschenke oder Essen oder natürlich auch einfach nur zum Spaß Handpan spielen.

Straßenaufführungen gab es bereits in der Antike und werden heute auf der ganzen Welt praktiziert.

Viele bekannte Handpan-Spieler*innen wie Louis L.  und Yatao haben einmal als Straßenmusiker*innen begonnen.

Da das UFO-Instrument, wie die Handpan auch genannt wird, noch nicht überall bekannt ist, sind viele Passanten neugierig und bleiben oft stehen. Häufig haben die Musiker*innen einen Hut oder einen Teller davor stehen, damit die Zuschauer*innen Geld hineinwerfen können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gute Orte für das Busking mit der Handpan

Wenn du dich entscheidest, mit deiner Handpan Straßenmusik zu spielen, dann suche Orte aus, an denen sich viele Menschen aufhalten. 

Gute Orte für das Busking mit deiner Handpan sind:

  • vor touristische Sehenswürdigkeiten
  • in Einkaufsstraßen
  • S-Bahn- und U-Bahn-Stationen
  • auf immer wieder stattfindenden Straßenmärkten
  • in beliebten und belebten Parkanlagen
  • vor alten Gebäuden
  • vor kulturellen Gebäuden wie Museen
  • öffentliche Verkehrsmittel

Wichtig:

Achte darauf, dass du nicht den Eingang eines Gebäudes blockierst. Auch, wenn du gerne selbst entscheiden willst, wo du auftreten möchtest. Spiele nicht ohne Absprache auf Gewerbeflächen, damit du keinen Ärger mit den Eigentümer*innen bekommst!

Regelungen und Gesetze für Straßenmusik

Mit Handpan-Busking ist es wie mit jeder anderen Straßenmusik. Es gibt einige Gesetze und Regelungen zu beachten. In manchen Städten ist Straßenmusik teilweise ohne eine Anmeldung möglich und in anderen gibt es bestimmte Auflagen über Ort und Zeit. Das ist von Region zu Region sehr unterschiedlich.

 

GEMA

Die GEMA ist vielen Menschen ein Begriff. Aber was heißt die Abkürzung genau? GEMA heißt in ausgeschriebener Form „Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte“.

Du hast dich bestimmt schon gefragt, ob du auf der Straße Stücke von bekannten Musiker*innen nachspielen darfst. Auch wenn viele Menschen meinen, dass das nicht einfach ist, so gibt es doch eine Möglichkeit. Die GEMA besitzt mit der „Bundesvereinigung der Musikveranstalter e.V.“ einen Vertrag.

Ein Bestandteil daraus sagt, dass die GEMA bei Straßenmusik auf Tantiemen verzichtet. Tantieme sind erfolgsabhängige Vergütungen. Du findest die Angabe im § 3 Punkt 2 des Gesamtvertrages.

Da die Vereinbarung bundesweit gilt, musst du dir keine Gedanken darüber machen, wenn du mit deiner Handpan auf der Straße musizierst. Du kannst Lieder deiner Wahl spielen und musst nichts dafür bezahlen.

Beachte aber:

Wenn du mit deiner Handpan auf Straßenfesten, Stadtfesten und anderen Veranstaltungen im Freien wie Handpan-Festivals auftrittst, gilt jedoch ein gewisser Tarif!

Alle anderen Gesetzmäßigkeiten werden von der Stadt geregelt, in der du Handpan spielen möchtest.

Genehmigungen & gesetzliche Regelungen

Beachte beim Straßenmusizieren auch immer das Lärmschutzgesetz und Straßengesetz.

Das Straßengesetz ist jedoch wichtiger als das Lärmschutzgesetz, wenn du nicht allzu laut spielst. Um auf dem sogenannten Straßenland zu spielen und deine Handpan abzustellen, benötigst du eine Sondernutzungserlaubnis.

Das Musizieren auf einem öffentlichen Platz ist nämlich im Amtsdeutsch eine Form der Sondernutzung. In manchen Städten wie Erfurt, Leipzig, Köln oder Stuttgart wird das Busking geduldet. In anderen Städten benötigst du eine Sondernutzungserlaubnis, die du über die Stadtverwaltung erwerben kannst.

Erkundige dich am besten vorher über die einheitliche Behördennummer 115. Frage nach, ob in der Stadt, in der du mit deiner Handpan auftreten möchtest, eine Sondernutzungserlaubnis Pflicht ist.

Im Normalfall beantragst du die Erlaubnis im Ordnungsamt am Morgen des Tages, an dem du auf der Straße Handpan spielen möchtest. In manchen Städten ist das auch über das Internet möglich.

Beachte dabei, dass die Sondernutzungserlaubnisse in ihrer Anzahl begrenzt sind, da du nicht der*die einzige Straßenmusiker*in bist.

Spielzeit & Abstand der Aufführungsorte

Ebenso hat jede Stadt ihre eigenen Bedingungen in Bezug auf Spielzeit, Abstand und die Tageszeit, zu welchem Zeitpunkt gespielt werden darf.

Spielzeit an ein und demselben Standort

Häufig ist ein Standortwechsel nach einer Spielzeit von 20 bis maximal 60 Minuten vorgeschrieben. Aber in manchen Orten darfst du nur in vollen Stunden Straßenmusik machen. Dadurch ist eine objektivere Kontrolle der Ordnungskräfte möglich.

Es gibt aber auch Städte, in denen du zu bestimmten Uhrzeiten nicht spielen darfst. Meist nach 22 Uhr und im Zeitraum zwischen 12 und 15 Uhr.

Abstand zwischen den Handpan Busking Plätzen

Sobald die Spielzeit mit deiner Handpan verstrichen ist, musst du einen neuen Platz finden. Die Städte schreiben dafür einen Mindestabstand vor. Er beträgt meistens 100 bis 200 Meter.

Dabei musst du beachten, dass dein neuer und alter Spielort sich nicht in Hörweite voneinander befinden. Das bedeutet, die Orte dürfen sich nicht gegenseitig beeinflussen. Das ist auch nur fair gegenüber anderen Straßenkünstler*innen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit – Was beim Busking zu beachten ist

Handpan Busking gehört zur Straßenmusik und muss sich an gewisse Vorgaben halten. Du darfst aber laut GEMA jedes Musikstück von anderen Künstler*innen spielen.

In manchen Städten kannst du als Handpan-Spieler*in einfach ohne Genehmigung auftreten. In anderen wiederum musst du eine Genehmigung einholen.

Darüber hinaus ist ein bestimmter Abstand zwischen deinen Spielstandorten erforderlich, der zwischen 100 und 200 Meter beträgt. Achte dabei aus Fairnessgründen auch auf andere Musiker*innen.

Die Zeit, die du an einem Platz in der Stadt spielen darfst, kann 20 bis 60 Minuten betragen.

Ebenso gibt es das Lärmschutzgesetz zu beachten. Aber da du mit deiner Handpan im Normalfall nicht zu laut bist, ist das kein Problem für dich.

 

FAQ – Handpan Busking

Beim Handpan Busking musst du wie bei jeder anderen Straßenmusik das Lärmschutzgesetz und das Straßengesetz beachten. Ebenso musst du den Abstand zwischen den Standorten beachten, der 100 bis 200 Meter betragen darf. Die Spielzeit kann je nach Stadt 20, 30 oder 60 Minuten betragen. In vielen Städten benötigst du für dein Handpan Busking eine Sondernutzungserlaubnis aus der Stadtverwaltung.

Handpan spielen ist im Grunde überall möglich, wo Menschen sind. Das sind geeignete Plätze:

  • vor Sehenswürdigkeiten
  • in belebten Parkanlagen
  • in Fußgängerzonen
  • vor kulturellen Gebäuden
  • oder in U-Bahn und S-Bahn-Stationen.

Ebenso macht Handpan Busking in öffentlichen Verkehrsmitteln, vor alten Gebäuden oder auf immer wieder stattfindenden Straßenmärkten Sinn.

Autoreninformation
Milan Serwene
Milan Serwene

Milan hat 2017 das Handpan-Portal gegründet. Mit seinen umfangreichen Ratgebern hilft er allen Interessierten, sich in der Handpan-Welt zurechtzufinden. Er unterstützt mit informativen Blogbeiträgen und Interviews Handpan-Spieler*innen und -Hersteller*innen. Mittlerweile ist das Handpan-Portal als Teil eines großen Netzwerks die größte Internetseite in der Szene.

Interessiert an der Welt der Handpans?
Trage dich in unseren Handpan-Newsletter ein, um über neue Inhalte informiert zu werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top