Du möchtest die Handpan kennenlernen? Besuche einen Handpan-Workshop in deiner Nähe!

Louis L. im Interview | Handpan-Portal

Finde ausgesuchte Produkte im Handpan-Shop:

Louis L. Handpan

Louis L. Handpan: Ein aufstrebender Handpanspieler auf Deutschlandtour

Louis ist ein aufstrebender, deutscher Handpanspieler, der mit seinen einzigartigen Adaptionen klassischer Musik und der Kombination aus Handpanklängen und elektronischen Beats das Publikum begeistert. Aktuell tourt er durch Deutschland und hat im Interview mit mir über seinen Werdegang und seine wundervolle Musik gesprochen.

Louis L. im Interview

Hi Louis! Schön, dass du dir Zeit für ein Interview mit dem Handpan-Portal nimmst. Bitte erzähl uns anfänglich etwas über dich.

Hey Milan, ich bin Louis, 24 und lebe in meiner Geburtsstadt Hamburg. Seit 2014 spiele ich Handpans und studiere momentan Musikwissenschaften an der Universität Hamburg.

Louis L. mit drei Handpan
Louis L.

Das klingt ja nach einer wundervollen Kombination, um schöne Musik zu erschaffen. Wie und wann bist du denn das erste Mal mit einer Handpan in Kontakt gekommen?

Nach der Schule habe ich als Trainer in einem Hochseilgarten gearbeitet. Dort hat mich ein Kollege und mittlerweile sehr guter Freund auf eine Reise nach Neuseeland gebracht. Ich habe mir dann einen Rucksack, Zelt etc. gekauft und bin 2012 mit einem One-Way-Ticket hin.

Louis auf Neuseeland
Louis auf Neuseeland

Trotz sparsamem Lebensstil war mein Geld früher als erwartet alle, weshalb ich dann anfing für einen Contracter zu arbeiten. Dieser hat mich mit anderen in einem Unterkunftskomplex untergebracht, wo ich Filippo kennenlernen durfte. Er spielte eine Disco Armonico von Marco della Ratta – seit dieser Bekanntschaft bin ich überzeugter Handpan-Fan.

Haha, das klingt nach einer super Reise und einer tollen Erfahrung. Wann und wie kamst du danach an dein erstes eigenes Instrument und welches war es?

Im Jahr 2013 gab es nur eine handvoll Instrumentenbauer; da nahm man was man kriegen konnte. Ich habe Filippo um den Kontakt von Marco gebeten. Diesen habe ich dann kontaktiert und ein Datum zur Abholung besprochen. Freunde, die nicht weit weg von Marco wohnten, haben mich bei ihnen unterkommen lassen und mir bei dem Kontakt mit Marco geholfen. Wir einigten uns auf die von mir gewünschte Oxalis-Stimmung, allerdings 2 Halbtöne tiefer als im Original auf der Pantheon Steel Website angegeben.

Kurz vor meinem Rückflug nach Hause rief er dann an und sagte mir ich könne das Instrument abholen. Völlig überhastet haben wir das dann auch getan und sind direkt von dort zum Flughafen – die Pan im Handgepäck; die provisorische Tasche: ein zerfetztes T-Shirt.

Bei den folgenden Instrumenten war es mir dann besonders wichtig den Bauer besser kennenzulernen. Ich habe Marco auch nochmal für ein zweites Instrument besucht und eine Nacht bei ihm verbracht. Er ließ mich in einem Raum seiner Werkstatt schlafen. Geschlafen habe ich allerdings kaum, da dort mindestens 20 Instrumente lagen. Heute ist mein chromatisches Set komplett und besteht aus: einer Pantheon Steel Halo pygmy9, Sierra Sound Sculpture Goonkali, Instruments de l’Elf Raja13, Asachan Lalanta und eben der Disco Armonico Oxalis.

Worin besteht für dich die Qualität einer Handpan? Hast du einen Lieblingshersteller oder -herstellerin? Hast du eine Lieblingsskala?

Unterschiedliche Instrumente haben verschiedene Charaktere, die alle auf ihre Art inspirieren. Deshalb: Instrumente von verschiedenen Herstellern. Wichtig für mich sind die Teiltöne (Oktave, Duodezime) der Tonfelder – ihre richtige Platzierung und Klarheit in der Isolation. Das ist allerdings Geschmackssache und sehr individuell. Es gibt Hersteller, die Tonfelder drehen und die Oktave der Tonfelder nicht zum Ding zeigt. Dort ist es schwieriger den richtigen Winkel zum Anschlagen der Teiltöne zu finden, da jedes Tonfeld anders gedreht ist. Das für mich wichtigste Qualitätsmerkmal ist das Brechen der Noten. Damit meine ich den plärrigen Sound ab einer gewissen Anschlagsstärke.

Wie hast du Handpan spielen gelernt? Hattest du Unterricht?

Ich lerne Handpan spielen größtenteils autodidaktisch. Wobei ich stets äußere Einflüsse wie Gespräche mit anderen Spielern, Youtube- Videos, Unterrichten meiner Schüler und das Spielen anderer Instrumente bzw. mit anderen Musikern habe. 2014 denke ich, habe ich auch mal einen Workshop von Kabecao besucht – davon zehre ich noch heute.

Louis auf einem Workshop von Kabecao
Louis auf einem Workshop von Kabecao

Ich übe sehr unregelmäßig. Teilweise einen Monat gar nicht und dann aber auch mal eine Woche für mehrere Stunden täglich. Eben so, dass es mir auch noch Spaß macht und ich nicht zur Maschine werde. Das ist nicht professionell, aber für mich sehr gesund.

Inwiefern beeinflusst denn dein Studium der Musikwissenschaften dein Handpan spielen und das Komponieren?

Durch mein Studium habe ich ein rudimentäres Grundwissen über Harmonielehre, mehr aber auch nicht. Meistens gehe ich nach dem Gehör und strukturiere die Ideen dann mit dem theoretischen Wissen. Das Arrangement halte ich dann in einem kleinen Notizbuch fest. Wobei daraus auch keiner schlau wird, selbst ich manchmal nicht, wenn ich mir diese einige Zeit später noch mal angucke – haha!

Notizbuch mit dem Arrangement zu "Rajas final attempt"
Notizbuch mit dem Arrangement zu "Rajas final attempt"

Hier ein Video von Raja’s final attempt:

Welche Herausforderungen musstest du auf deinem Weg als Handpan-Spieler meistern?

Die wohl größten Herausforderungen, die ich auch bei weitem noch nicht gemeistert habe, sind krumme Zählzeiten wie z.B. 7/8, 5/4 etc. Und chromatisches Spiel. Da die Töne auf Handpans ziemlich weit auseinander liegen und jede Tonart ein anderes Setup notwendig macht, muss der Kopf ganz schön rattern.

Ja, das hast du Recht! Welche Tipps würdest du Handpan-Anfänger*innen geben? Wie übt man richtig? Was sollte man beachten?

Ich bin selbst noch Anfänger und kann wenig über funktionierende Übungskonzepte erzählen. Eine Sache hat sich aber gezeigt: Straßenmusik macht die Finger so stark und beweglich wie keine Übung, die man im stillen Zimmer macht. Sich bewusst darüber zu sein, wann man übt und wann man daddelt kann auch Gold wert sein. Für mich funktionieren bei reinen Fingerübungen Zyklen von jeweils 15 Minuten sehr gut – sprich: 15 Minuten üben, 15 Minuten pausieren.

Louis macht Straßenmusik

Das ist ein guter Tipp, ich mache auch zwischendurch immer kurze Pausen. In welchen Situation kannst du am besten Komponieren bzw. bist du am kreativsten? Was ist die Quelle deiner Inspiration?

Nachts auf dem Sofa mit gut gefülltem Magen und mindestens 3 schwachen Lampen glühend. Zum Glück wohne ich mittlerweile alleine und brauche mir um Lärm keine Sorgen mehr machen. Aber selbst in den alten Tagen hatte ich immer sehr musikfreudige Mitbewohner, die sich nie beschwert haben.

Ein Lied so leise zu spielen, dass die Person im Nachbarzimmer schlafen kann ist übrigens auch eine sehr gute Übung – besonders die schnellen Passagen. Die Quelle meiner Inspiration ist auf jeden Fall die Musik, die ich abseits von Handpanmusik höre. Manchmal aber auch einfach eine Stimmung, die mich lustig stimmt sich hinzusetzen und zu spielen.

So sieht es aus, wenn Louis komponiert.
So sieht es aus, wenn Louis komponiert.

Mit deinen Kompositionen hast du bereits 3 CDs veröffentlicht, das letzte Album „Liquidize“ gerade erste Ende letzten Jahres. Wie würdest du das Album in Worten beschreiben?

Alles verliert an Relevanz, wenn man das Gesamtbild vor Augen hat – die Einfachheit der Dinge. Ich würde mich als sehr pragmatisch beschreiben, weshalb ich diesen Titel sehr passend empfinde. Außerdem vergesse ich immer zu trinken – der Titel dient für mich selbst also als Erinnerung, wenn ich ihn höre oder lese.

Seit kurzer Zeit findet man dich auch unter dem Namen „Four Birds“. Das scheint ein neues Musik-Projekt von dir zu sein. Was hat es damit auf sich?

Ich liebe elektronische Musik. Das Projekt Four Birds ist musikalisch aber so weit vom Solo-Handpan-Projekt, dass ich das Gefühl hatte es verdient einen eigenen Ort und Namen. Über die Jahre habe ich einen Berg von Songs geschrieben. Die Ideen waren gut, das technische Know-how grottig. Langsam komme ich an den Punkt, an dem ich mich wohl und fähig genug fühle, diese in angemessener Qualität zu veröffentlichen. Das wird über das Projekt Four Birds geschehen, worauf mein Hauptfokus ab jetzt liegen wird.

Louis als Four Birds
Louis als Four Birds

Welches Equipment benutzt du für deine Video- und Tonaufnahmen zu Hause und auf der Bühne?

Zu Hause benutze ich Shure SM57, Rode NT1-A und meine Handy Kamera; auf der Bühne meist das Equipment vor Ort oder die Shure in Kombination mit Ableton. Die Wahl war bisher nie schwer, da es so günstig wie möglich sein musste oder in Papas Keller zu finden war.

Du bist aktuell ja auch auf Tour. Was ist das für eine Tour und was darf man von einem Konzert auf dieser Tour erwarten?

Ja! Es wird neue Stücke von mir geben, die noch auf keiner CD vorhanden sind. Klassiker von den CDs sowohl als auch klassische Stücke wie z.B. das Metamorphosis II von Philipp Glass. Je nach Location und Publikum wird es außerdem Elektronisches aus dem Projekt Four Birds geben. Das wird spannend – da ich viele Stücke noch nie zuvor live gespielt habe. Einige aber schon und die sind sehr gut angekommen. Ich glaube es ist für jeden etwas dabei – eine sehr breite Auswahl denke ich.

Louis bei einem Konzert seiner aktuellen Tour in Hamburg

Kann man dich abgesehen von dieser Tour dieses Jahr noch irgendwo auf einer Bühne oder einem Festival sehen?

Die Idee der Tour ist es, meine Musik im Fokus zu halten und so wenig Mittelsmänner wie möglich zu haben. Von daher wird es dieses Jahr keine Festivals / Konzerte geben, die ich nicht selbst organisiere. Ein anderer Grund ist meine musikalische Entwicklung. Da ich sehr spät angefangen habe Musik zu machen, brauche ich viel Zeit für meine Entfaltung – gerade für ein so intensives Projekt wie Four Birds – ein Herzensding eben.

Du bietest neben deinen Alben auch Handpan-Taschen an? Erzähl uns doch etwas über die Taschen.

Die LL Bags sind als leichte Alternative entstanden. Da ich relativ klein bin und Handpans schon ein gewisses Gewicht mitbringen wollte ich eine Tasche haben, die so leicht wie möglich ist. Also habe ich mit meinem Vater eine genäht. Als ich bei Clemens in Nürnberg (Soulshine Sounds) zu Besuch war gefiel ihm diese so gut, dass er 5 bestellte. Das war praktisch die Geburtsstunde. Produziert werden sie von mir in meinem Wohnzimmer in Hamburg 🙂

Bietest du neben der Musik noch weiteres an? Z.B. Unterricht oder Workshops?

Ich unterrichte hier in Hamburg einige liebe Menschen im Einzelunterricht an einem Tag der Woche. Wenn dort ein Platz frei wird, dann gebe ich das auf Ebay-Kleinanzeigen bekannt und fülle diesen Platz wieder. Den Rest der Woche brauche ich für mich. Aufgrund der hohen Nachfrage veranstalte ich alle 2 Wochen am Wochenende einen Anfängerworkshop. Diese gebe ich ebenfalls über Kleinanzeigen bekannt. Die Workshops sind auf 5 Teilnehmer begrenzt. Die Online-Angebote was Unterricht angeht sind super. Der einzige Nachteil ist das Fehlen von direktem Kontakt bei Fragen und Missverständnissen. Die Individualität leidet ein wenig, aber zu Zeiten der Rarität von Lehrern können wir uns sehr dankbar schätzen, dass es diese Angebote gibt!

Handpan-Workshop von Louis
Handpan-Workshop von Louis

Was sind deine Pläne für die Zukunft? Wie willst du dich weiterentwickeln?

Four Birds & ein tieferes Wissen über Komposition stehen auf jeden Fall im Mittelpunkt.

Was wünschst du dir für die Handpan-Szene? Was denkst du, wie sich die Zukunft der Handpan entwickeln würde. Was ist deine Zukunftsprognose?

Handpans in allen Genres. Ich denke wir haben viele kreative Köpfe, die sich darum bemühen. Manu Delago, Dan Mulqueen, Lauri Wuolio etc. Das ist kein Ziel, welches wir erreichen werden und da bin ich auch sehr froh drüber – nie endender Fortschritt!

Welche 3 Videos würdest du zum Thema Handpan empfehlen?

Land of Gold von Anoushka Shankar mit Manu Delago als Beispiel für wohl integrierte Handpan.

Kutsu von Kumea Sound als Beispiel für „Elektronisches“. Zamarripa von Kabecao als Beispiel für Handpan Solo.

Zamarripa von Kabecao als Beispiel für Handpan Solo.

Möchtet ihr sonst noch irgendetwas mit der Handpan-Welt teilen?

Bleibt nett zu einander und prügelt eure Instrumente nicht zu sehr 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top