Tonleiter wählen

Wie wählt man die Tonleiter für seine erste Handpan aus?

Du hast vielleicht eine Musiker auf der Straße, im Fernsehen oder im Internet gesehen, der ein magisches Instrument gespielt hat. Es war, als ob die Hände auf dem Instrument tanzten und die Klänge waren von einer anderen Welt? Das ist eine Handpan! Du bist überzeugt, fasziniert, und jetzt hast du dich dazu entschieden, dass du dir eine eigene kaufen möchtest!

Handpan Duo Hang Massive beim Spielen auf der Straße
Handpan Duo Hang Massive beim Spielen auf der Straße

Zu hause angekommen ist dein Kopf immer noch voll von den wunderbaren Melodien und du bist gefesselt von dieser einzigartigen Klangwelt. Du denkst dir “Los geht’s!” und fängst sofort an im Internet nach diesem tollen Instrument zu suchen. Denn dieses Instrument passt zu dir, es entspricht all deinen Vorstellung davon, Musik zu machen.

Eine Handpan ist kein chromatisches Instrument

Nun bist du hier gelandet. Hoffentlich hat die Suche nicht zu lange gedauert, bis du herausgefunden hast, dass es sich um eine Handpan handelt. Bei deiner Recherche hast du möglicherweise auch schon festgestellt, dass es sich bei einer Handpan nicht um ein chromatisches Instrument handelt.

Chromatische Instrumente sind Instrumente, bei dem jeder nächste Ton einen Halbtonschritt über dem vorherigen liegt. Das ist zum Beispiel bei einem Klavier der Fall. Bei der Handpan ist das ganz anders. Bei einer Handpan kommen alle Töne aus einer einzigen Tonleiter (auch Skala oder engl. Scale). Es sind aber meistens nicht alle Töne dieser einen Tonleiter auf der Handpan, sondern nur bestimmte. Von Handpan zu Handpan kann sich also die Tonleiter und die aus dieser Tonleiter genutzten Töne unterscheiden.

Musiker mit drei Handpans
Musiker mit drei Handpans

Aufgrund der daraus resultierenden schier unendlichen Vielfalt an Handpans, kann es gut sein, dass du dich etwas verloren fühlst und nicht weißt, wie du die richtige Tonleiter für dein zukünftiges Instrument auswählen sollst. Es gibt hunderte verschiedener Skalen und jede hat ihre eigene einzigartige Klangwelt.

Auf dem Handpan-Portal.de findest du bereits eine Schritt für Schritt Handpan Kaufberatung, die dich für den Kauf deiner ersten Handpan bereit macht.

Hier möchte ich jetzt ganz konkrete die Frage beantworten:

Wie wählt man die Tonleiter für seine erste Handpan aus?

  1. Trainiere deine Ohren
  2. Finde heraus, welche Klangwelten du magst
  3. Wähle die Anzahl der Klangfelder
  4. Entscheide dich zwischen 432 und 440 Hz

1. Beginne damit, dein Ohr zu trainieren

Meine Empfehlung ist: Höre dir so viele verschiedenen Handpans und damit so viele verschiedene Tonleitern wie möglich an. Auf YouTube findet man viele verschiedene Videos, in denen gleich mehrere Handpans und Tonleitern vorgestellt werden.

Notiere dir dann am besten, welche Tonleitern dich ansprechen, erfreuen, bezaubern und finde so heraus, mit welcher du dich am stärksten verbunden fühlst. Die verschiedenen Tonleitern haben meistens Namen. Diesen solltest du dir natürlich aufschreiben. Aber notiere dir zusätzlich auch die Töne, die aus dieser Tonleiter auf der jeweiligen Handpan eingearbeitet sind. Nicht alle Hersteller*innen geben der gleichen Kombination von Tönen auf einer Handpan den gleichen Namen. So kann es sein, dass zwei Handpans von verschiedenen Hersteller*innen die gleichen Töne haben aber unterschiedlich benannt wurden. Im Endeffekt kommt es auf die Töne der Handpan und nicht den Namen an.

Leider sind diese Informationen manchmal etwas versteckt und du musst sie erstmal suchen. Schau dazu in der Videobeschreibung, in den Kommentaren oder am Anfang bzw. Ende des Videos. Zögere auch nicht die hilfsbereite Handpan Community zu fragen. Meistens wird einem hier schnell und einfach jede Frage zu Instrumenten oder anderen Punkten beantwortet.

Um dir den Einstieg in diese Recherche zu erleichtern, habe ich schon mal einige Demo Videos von verschiedenen Tonleitern rausgesucht. Viel Spaß beim Hören.

Dieser Link enthält auch eine sehr große Auswahl an Handpan Skalen, alphabetisch sortiert, mit ihren Namen, Variationen, Notizen und oft mehreren Demo-Videos.

2. Finde heraus, was du beim Handpanspielen fühlen möchtest

Jede Skala hat ihre eigene Farbe und ihren eigenen Klang. Abhängig von der Skala wirst du unterschiedliche Emotionen beim Hören und Spielen empfinden. Beachte aber auch, dass die gleiche Tonleiter je nachdem, wie sie gespielt wird und wer zuhört, unterschiedliche Emotionen hervorrufen kann. All das ist sehr subjektiv, aber hier sind einige Beispiele, von denen ich hoffe, dass sie dir helfen werden:

Magst du fröhliche, verspielte Tonleitern?

Magst du traurige, melancholische Skalen?

Du liebst die, die dich reisen lassen und dich desorientieren?

Magst du die leicht mystischen Skalen?

Magst du die, die Hoffnung ausdrücken?

Magst du mysteriöse Klangwelten?

Ich habe das schon einmal gesagt, aber es ist wichtig zu wiederholen, dass alles subjektiv ist. Je nachdem, wie eine Tonleiter gespielt wird und je nach Emotion des Spielers bzw. der Spielerin zu diesem Zeitpunkt, kann jedes Instrument eine Vielzahl von Gefühlen hervorrufen.

Verschiedene Klangwelten

Obwohl alle Tonleitern für alle Stile gemacht sind, werden einige traditionell mit einem bestimmten Musikstil in Verbindung gebracht. Wenn du ein Fan eines bestimmten Musikgenres bist, versuche, die Skalen auszuwählen, die am besten zu dem passen, was dir gefällt.

Magst du eher Blues?

Oder eher asiatische Klangwelten?

Vielleicht sagt dir auch die nahöstliche Musik zu?

Wenn du am Anfang vermutest, dass dich die Suche, nach dem was du magst, überfordert, lass dir gesagt sein, dass du deinen Geschmack über deine Recherche hinweg schärfen wirst. Solltest du also noch keine eindeutigen Favoriten haben, wird es sich wahrscheinlich über die Zeit, in der du dein Ohr trainierst, langsam heraustellen, was dir wirklich gefällt und was nicht.

Um in die Suche nach der richtigen Skala für deine Handpan Struktur zu bringen, notiere dir folgende Punkte:

  • Welche Skalen mag ich und welche nicht?
  • Welche Gefühle habe ich, wenn ich eine Handpan mit einer bestimmten Skala höre?
  • Was möchte ich auf dieser Handpan am liebsten spielen? Freudige, lustige Lieder oder lieber mystisch meditative Melodien?

Wenn es dir am Anfang schwer fällt, dich zu entscheiden, dann nimm dir eine Auszeit. Lass das Thema ein paar Wochen ruhen und beschäftige dich dann erneut mit dem damit. Nach und nach wird dein Geschmack und deine Ohren immer genauer die Skalen auswählen, die dir wirklich zusagen und so wirst du am Ende deine Entscheidung für deine Lieblingsskala treffen, ohne dass du es bereust.

Hier ein Tipp zur Vorgehensweise

Erstelle dir eine Instrumentenliste und wähle ein paar Skalen, die dir gefallen. Suche dann nach anderen Videos dieser Tonleitern. Dazu gibst du einfach bei Google oder direkt bei YouTube “handpan” und den Namen der jeweiligen Tonleiter ein.

Beispiel: “handpan equinox” oder “handpan amara

Auf eine bestimmte Art und Weise gespielt, kann dir die Skala auf einem Video gefallen und auf einem anderen nicht. Nimm dir also die Zeit, alle Facetten der gleichen Skala durch verschiedene Spielweisen, verschiedene Spieler*innen und Hersteller*innen zu entdecken.

Wenn du die Gelegenheit hast, besuche verschiedene Hersteller*innen und frage, ob du ihre Tonleitern ausprobieren kannst: Nichts ist besser, als eine Handpan zu probieren und ein vor Ort zu hören. Am Ende wirst du das Instrument spielen, mit deinem Gefühl, deinen Emotionen, deiner Herangehensweise an das Instrument und so weiter.

3. Wähle die Anzahl der Klangfelder

Bevor du weitermachst, musst du eines wissen: Es gibt zwei Möglichkeiten, die Noten einer Handpan zu zählen. Einige enthalten das Ding und andere nicht. Wir sprechen also entweder von 8 Tönen oder von 7 + 1 (“+ 1” steht für das Ding). Es ist notwendig, dass du dich diesbezüglich mit der*m Hersteller*in deiner Wahl abstimmst. Persönlich benutze ich die Notation “X + 1”, wobei “X” die Anzahl der Klangfelder ist: nach dieser Notation sprechen wir von Handpans mit 7 + 1, 8 + 1 oder 9 + 1 Noten.

Darstellung einer Handpan mit 9+1 Klangfeldern
Darstellung einer Handpan mit 9+1 Klangfeldern

Dabei muss man wissen, dass man im Allgemeinen sagen kann:

Je mehr Noten eine Handpan hat, desto größer ist das Risiko dafür,

  • dass die Stimmung nicht perfekt ist.
  • dass die höhsten Töne keine hohe Lautstärke haben.
  • dass die Noten nicht alle das gleiche Timbre haben.
  • dass es Interferenzen zwischen den Noten gibt.

Hier findest du weitere Informationen zur Beurteilung der Qualität einer Handpan.

Wenn du dich auf die Klangqualität und die Gesamtausgewogenheit deiner Hanpan konzentrieren möchtest, indem du weniger Töne wählst, solltest du dir aber auch der Nachteile bewusst sein. Je weniger Töne du hast, desto weniger Möglichkeiten gibt es auf der harmonischen Ebene. Du wirst z.B. bei der Komposition eingeschränkter sein. Du wirst das Gefühl haben, immer mehr oder weniger die gleichen Melodien zu spielen und dich im Kreis zu drehen, so dass dich die Skala vielleicht schneller langweilen könnte.

Wägen daher die Vor- und Nachteile ab und finden das für dich passende Potenzial-/Qualitätsverhältnis.

Meine persönliche Empfehlung

Für einen ersten Kauf empfehle ich dir, ein Instrument mit mindestens 8 Tönen zu wählen (ohne das Ding) und nicht mehr als 9. In diesen Instrumenten sehe ich das beste Potenzial-/Qualitätsverhältnis. Natürlich wirst du feststellen, dass es siebenstimmige (7+1) Instrumente gibt, die schön klingen. Aber offen gesagt, wirst du bald etwas anderes wollen. Die sehr guten Hersteller*innen bieten Instrumente an, bei denen man die Unterschiede zwischen 8+1 oder 10+1 kaum bemerken wird. Es sind fast die gleichen, qualitativ hochwertigen Instrumente!

4.  Noch mehr Informationen zum Abschluss: 440 Hz oder 432 Hz?

432 Hz Schwingungswelle

Viele Menschen werden Instrumente lieben, die nicht in 440 Hz, sondern in 432 Hz gestimmt sind. Ohne auf die Debatte 440 vs. 432 Hz einzugehen, möchte ich nur darauf hinweisen, dass du, wenn du ein Instrument in 432 Hz kaufst, nicht in der Lage sein wirst, mit einem Instrument in 440 Hz zsammenzuspielen. Du fühlst dich deshalb vielleicht “allein” und frustriert, wenn du nicht in der Lage bist, musikalische Momente mit anderen Spieler*innen zu teilen. Angesichts der Tatsache, dass etwa 98% der Instrumente in 440 Hz sind.

Der Reiz des “Östlichen” – Die Anziehungskraft des “Östlichen”.

Viele Menschen und vielleicht trifft das auch auf dich zu, werden von den “östlichen” Skalen wie Hijaz und Romanian (typisch Mittlere Osten) oder Ragadesh und Saladin aus Indien bzw. AkeBono und Shang Diao mit asiatischeren Farben, angezogen.

Es ist wahr, dass sich diese Skalen exotisch und jenseits dieser Welt anfühlen werden und sie heben das “Zen”, die “Entspannung” und die “Meditation” hervor, die natürlicherweise im Klang der Handpan vorhanden sind. Sie sind daher schmeichelnd und hypnotisierend, aber sie können sehr schnell einschränkend werden und dich daran hindern, Variationen zu erforschen.

Nehmen wir das Beispiel der Ragadesh-Skala, da es sich um eine sehr ausdrucksstarke Skala mit viel Charakter handelt. Du wirst spüren, dass du, egal was du spielst, schnell den Soundtrack von Slumdog Millionaire übernimmst oder dass eine Schlange aus deinem Weidenkorb herauskommt. Wir müssen uns dessen bewusst sein: “Östliche” Skalen sind Skalen, die langfristig die Farbe des Spiels einschränken können.

Die gebräuchlichsten Tonleitern für ein erstes Instrument sind:

Die tiefste Mittennote (Ding), die auf diesen Skalen üblicherweise zu finden ist, ist:

  • AmaRa: C # oder D
  • Kurd: D
  • Magic Voyage: F
  • AnnaZiska: C # oder D
  • Equinox: E
  • Pygmy: F

Warum sind das die häufigsten Handpan Skalen?

Allgemein kann man sagen, dass diese Skalen einfacher zu “zähmen” und zu spielen sind. Damit ist gemeint, dass unerfahrene Spieler*innen mit diesen Skalen schneller in der Lage sind, schöne Dinge aus ihnen herauszuholen, was die intuitive Seite des Instruments noch mehr verstärkt. Es handelt sich also um häufig gewählte Skalen für ein erstes Instrument. Sie sind weder zu hoch noch zu niedrig und so angenehm. Da sie sehr beliebt sind, erlauben sie es dir, mit mehr Leuten zusammen zu spielen. Halte diese Informationen also für dein zukünftigen Kauf im Hinterkopf.

Moll vs. Dur Skalen

Molltonleitern gehören zu den meistverkauften. Ich glaube, dass sich dieses Instrument eher für das Melancholische, Hypnotisierende, Introspektive und Meditative eignet und du wirst feststellen, dass es der Moll-Modus ist, der diese Stimmungen und Gefühle am besten hervorruft.

Zusammenfassung: Wie wählt man die richtige Skala für die erste Handpan aus?

Nun, indem du deine Ohren und deinen Geschmack trainierst un dich daran orientierst, wer du bist, was dich berührt und was dich erfreut. Schon vor dem Anschauen der ersten Videos wirst du ein wenig darüber Bescheid wissen, was dir gefällt. Du kennst die Geräusche und Klänge, die dich berühen. Aber wenn du dir mehrere Tonleitern angehört hast, wirst du immer noch neue Empfindungen, neue Gefühle und neue Stimmungen entdecken. Es ist wunderschön und heißt Musik!

Ich hoffe, dieser Artikel wird dir helfen, deine Entscheidung zu treffen. Ich hoffe, dass du dir die Zeit nimmst, um wirklich die Skala zu finden, die zu dir passen und mit der du dich verbinden kannst.

Teile diesen Beitrag:
Mit einem Klick auf einen der Teilen-Buttons gelangst du zu dem Anbieter.