Finde ausgesuchte Produkte im Handpan-Shop:

Jan Günzel mit einer Taopan Handpan

Taopan Handpan – Jan Tao im Interview

Taopan Handpan ist ein deutscher Handpan-Hersteller aus Köln. Seit 2016 baut Jan Tao hochqualitative Handpans, die mit ihrem wunderschönen Klang und ihrem tollen Aussehen bereits viele Handpan-Begeisterte in ihren Bann gezogen haben.

Im Interview haben wir über seinen Weg zur Handpan und seine einzigartigen Instrumente gesprochen.

Hallo Jan, bitte stell dich kurz vor.

Hallo Zusammen, vielen lieben Dank, ich fühle mich geehrt, dass ich dieses Interview geben kann 🙂
Ich heiße Jan, bin 44 Jahre und wohne mit meiner Familie in der Nähe von Köln.

Jan Günzel beim Meditieren
Jan beim Meditieren

Jan Tao und die Entstehung von Taopan Handpan

Vielen Dank auch von meiner Seite, dass du meine Einladung zum Interview angenommen hast. Wann hattest du das erste Mal Kontakt zu einer Handpan und wie ging es dann weiter?

Ich war vor vielen Jahren in Asien, als ich durch die Menge hindurch einen magischen Klang hörte. Wie einem guten Duft bin ich dem Klang zu einem Konzert gefolgt und war tief berührt und begeistert von diesem seltsamen, Ufo – förmigen Instrument. Kurz danach bin ich in ein Internetcafé und habe recherchiert, wie man solch ein Instrument bekommen konnte. Leider war es damals nicht wirklich realistisch, denn sie waren extrem rar.

Ein paar Jahre später wurde dieser Wunsch jedoch immer stärker in mir. Auch hatte sich meine Energie verändert und ich zog einfacher Dinge in mein Leben, die ich mir wünschte. Ich dachte mir: “OK, es hat sich viel getan, vielleicht ist jetzt die Zeit reif dafür” und warf den Wunsch noch einmal in die Welt. Das geschah immer noch in in einer Zeit, wo Halo Handpans noch  über 10.000 Euro bei Ebay kosten konnten und Hangs® eigentlich unmöglich zu bekommen waren. Doch irgendwie hatte ich dann durch glückliche Zu-Fälle innerhalb von 2 Monaten ein Hang®. Später dann eine Halo Handpan. Die Umstände, die zu den Instrumenten geführt hatten, waren sehr berührend und voller Zufälle und schöner Begegnungen.

In den Jahren danach habe ich dann Handpans verschiedener Hersteller gehabt. Ich habe immer mal wieder eine getauscht (das hat extrem viel Spaß gemacht), bin zahllosen Handpan Bauern auf die Nerven gegangen und habe auf sehr vielen verschiedenen Instrumenten gespielt. Das hat mein Ohr geschult und ich habe ein Gefühl für den Klang bekommen, der mich berührt.

Jan Günzel in China vor einem Tempel bzw. Kloster
Jan in China

Du spielst ja auch Klavier. Hat dir das geholfen Handpan spielen zu lernen?

Das Klavierspielen und Komponieren hat mir melodisch geholfen, eine Handpan ist jedoch anfangs um einiges einfacher zu lernen. Das macht ja auch für viele Menschen den Reiz aus, denn man kann sich recht schnell darauf entfalten (ich kenne tatsächlich Spieler, die nach 3 Monaten Übungszeit schon Straßenmusik damit gemacht haben).

Wenn man jedoch technisch richtig gut werden will, muss man überall Üben. Beim Spiel der Handpan habe ich den Perfektionismus für mich persönlich etwas beiseite geschoben, denn ich wollte mir ein wenig “Unschuld” bewahren und spiele sie daher eher intuitiv.

Ich hatte aber auch ein paar Stunden Unterricht bei Kabecao, der weltweit zu den Top Handpan Spielern gehört. Ich kenne ihn schon recht lange, da er sehr Nahe bei der Familie meiner Lebensgefährtin in Portugal lebt. Er hat mir auch erste Tipps zum Handpan Bauen gegeben, denn er weiß mehr darüber als allgemein bekannt. Als er dann Jahre später ein Video aufnahm mit einem meiner damaligen Instrumente, fühlte ich mich sehr geehrt und es war, als hätte sich ein kleiner Kreis geschlossen.

Der Bau der ersten Taopan Handpan

Du sprichst schon darüber, dass du dann zum Handpanbau gekommen bist. Wann und wie kam dir der Gedanke Handpans selber zu bauen in deinen Kopf?

Nun, ich war immer Musiker in meinem Herzen. Meine Eltern hatten mir von Kind auf die Möglichkeit gegeben, Klavier zu spielen. Vom Blatt zu spielen war jedoch nie mein Ding, auch wenn ich es jahrelang gemacht habe und es sicherlich seinen Zweck erfüllt hat.

Meine wirklich Passion war die Improvisation, die mich dann auch zur Komposition führte. Da war ein wirkliches Feuer entbrannt. Ich produzierte Weltmusik, Filmmusik und meditative Musik. Eine sehr erfüllende Arbeit, die mir viele Horizonte eröffnet und mich mit tollen Musikern und Menschen zusammenführte.

Drei Taopan Handpans mit Randschutz
Drei Taopan Handpans mit Randschutz

In meinen Kompositionen war der Klang der Handpans immer wieder ein sehr bereicherndes Element. Als ich dann meine ersten eigenen Instrumente hatte, reifte dieser Wunsch, einmal selbst zu bauen, immer mehr und mehr in mir. Er wurde so stark, dass ich es einfach versuchen musste und wie das im Leben dann so ist, eröffneten sich durch diesen Wunsch viele Türen und Tore. Und mit jedem Tag auf diesem Weg lerne ich etwas Neues, treffe tolle Menschen, erfahre Begeisterung und Inspiration.

Wie hast du gelernt Handpans zu bauen? Hat dir das jemand beigebracht?

Ich hatte das Glück, wirklich gute Lehrer zu haben, denen ich sehr dankbar bin. Das hat mir einen Teil des Prozesses verständlicher gemacht. Ich bevorzuge direkten Kontakt beim Lernen, aus dem Internet habe ich bzgl. des Bauens so gut wie nie gelernt.

Letztlich ist es natürlich das Hämmern und die Erfahrung selbst, welche die graduelle Verbesserung ermöglichen. Ich komponiere ja viel, was mir geholfen hat, Tonleitern intuitiv zu erweitern, anzupassen und beim Stimmen hat es mir geholfen, harmonische Zusammenhänge besser zu fühlen.

Ich bin generell eher praktisch veranlagt und zu viel Theorie langweilt mich auf Dauer. Beim Handpan Bauen ist die Erfahrung und Praxis genau das, was mit den Jahren und  nach unzähligen Stunden zu einem reiferen Verständnis führt. Insofern braucht man sehr sehr viel Zeit, um sich zu weiterzuentwickeln und um Erfahrung zu sammeln. Das Lernen hört nie auf und man bleibt immer Schüler.

Jan Tao ist auch Kampfkünstler

Neben dem Handpanbau ist die Kampfkunst eine weitere große Leidenschaft von dir. Welche Art von Kampfkunst betreibst du und inwiefern gehören für dich die beiden Kunstformen Handpan und Kampfsport zusammen?

Ich leite seit vielen Jahren eine Schule für Kampfkunst & Qi Gong. Kampfkunst ist für mich seit Kindheit eine sehr große Passion, die mein Leben bereichert. Irgendwann kam der Wunsch und die Möglichkeit, das mit anderen zu teilen. Der Umgang mit Menschen aller Altersgruppen ist ein guter Spiegel. Insofern kann ich sagen, dass ich zwar Lehrer bin, mich aber gleichermaßen als Schüler meiner Kursteilnehmer betrachte. Ich lerne von den Mitgliedern genauso wie umgekehrt. Ich bin genauso auf dem Weg wie jeder andere auch und teile lediglich meine bisherigen Erfahrungen.

Jan beim Trainieren im Garten

Was ich an der Herstellung eines Instrument schätze ist, dass es in einem konzentrieren Raum stattfinden muss. Auch ist eine gewisse Verbindung von Disziplin und Herz nötig. Alles Eigenschaften, die man auch in den Kampfkünsten findet. Ohne diese Disziplin hätte ich nicht lange durchgehalten, denn das Fertigung dieser Instrumente ist alles andere als leicht zu lernen. Man kann diesen Prozess des Lernens auch nur bedingt beschleunigen, es braucht einfach unzählige Stunden des Hämmerns. Ich hatte immer das Glück, hierfür genug Zeit zu haben.

In meiner Kampfkunstzeit gab es Jahre, in denen ich teils recht hart zu mir selbst war und ich mich manchmal stundenlang täglich mit Training verausgabte. Ich trainierte nicht nur traditionelle Kampfkünste, sondern auch Thaiboxen, Boxen, MMA usw. Ich ging auf zahlreiche Wettkämpfe und steckte mir ständig neue Ziele. Dies hat zwar einiges an Vorteilen mit sich gebracht und man erreicht vieles, aber das Lebens hat mich dann mehr und mehr auf den weicheren, inneren Aspekt der asiatischen Bewegungskünste aufmerksam gemacht und ich gehe sanfter mit mir um und trainiere meinen Körper rücksichtsvoller. Gerade im Qi Gong, Tao Meditation und Tai Chi ist diese Sanftheit essentiell, um Energie fließen zu lassen.

Jan bei einer Meditation am Fluss

Kampfkunst war jedoch immer mehr als nur das Training. Es war auch eine Art, die Welt zu entdecken und Formen des Ausdrucks zu finden. Ich konnte erstaunliche Dinge auf meinen Reisen durch Asien erleben und habe unglaubliche Menschen und Meister kennengelernt, deren inneres Strahlen mich immer wieder inspiriert hat. Man lernt nie aus.

Die Verbindung von Härte und Weichheit spiegelt sich übrigens auch in den Instrumenten für mich wieder. Handpans sind hart und aus Stahl, aber ihr klang ist sanft und herzerfüllend.

Von den ersten Prototypen bis heute -
Die Entwicklung der Taopan Handpans

Du scheinst deine Handpans stets weiterzuentwickeln (mehrere Dings, Mini Taopan, Cyclop). Wie haben sich denn deine Handpans vom ersten Prototypen zu den jetzigen Instrumenten verändert?

Ich liebe diese Arbeit. Eigentlich mache ich den Gang in die Werkstatt immer gerne und mit einer gewissen Vorfreude. Den Fortschritt eines Instruments mitzuerleben, ist eine sehr lohnende Erfahrung mit Höhen und Tiefen, Momenten der Erwartung und Geduld (gerade letzteres fällt mir manchmal schwer).

Mini Taopan Handpan

Gerade vor ein paar Tagen hatte ich ein sehr schwer zu bauendes Instrument quasi „aufgegeben“ (eine Version mit sehr vielen Noten und einem kompliziertem Layout). Als ich es losgelassen hatte, habe ich mich dann ein paar Tage später – leichten Herzens – noch einmal dran gesetzt … und plötzlich lief alles rund und ich konnte das Instrument wider Erwarten fertigstellen.

Bauen ist für mich eine Möglichkeit, mich selbst zu entdecken und meine Energie zu bündeln. Das gelingt mal besser, mal weniger gut. Das Ziel ist immer, Instrumente zu bauen, welches die Arbeit und die Liebe widerspiegeln, die man beim Bauen in sie steckt. Langer Sustain, Tonstabilität und Gesamtharmonie sind mir wichtig, ein Kunstwerk zu schaffen, welches andere Menschen begeistern und inspirieren kann. Denn ohne den Mensch dahinter ist und bleibt das beste Instrument nur ein Stück Metall.

Und ja, wenn ich jetzt alte Prototypen sehe, dann merke ich vehement, was sich so getan hat und tut.

Louis L. Handpan Taopan Handpan

Die letzten Jahre waren sehr viel Arbeit und die Suche nach Materialien und Möglichkeiten. Wir haben mit mehreren Firmen zusammengearbeitet, Werkzeuge bauen lassen und für uns neue Wege eingeschlagen. Es ist für mich also nicht nur Bauen, sondern auch praktische Forschungsarbeit. Klar kostet das viel Energie und ist manchmal frustrierend, aber am Ende kommen neue Dinge bei heraus.

Ich habe mich da mit Zachary von Leaf Soundsculptures zusammengeschlossen. Er ist ein fantastischer Bauer und ich habe viel von ihm gelernt, wofür ich sehr dankbar bin. Auch konnte er mir unzählige wertvolle Tipps geben, was meinen Weg des Handpan Bauens sehr bereichert und mir „Umwege“ erspart hat. Es macht Freude, diesen Weg nicht alleine zu gehen.

Worin unterscheiden sich denn deine Instrumente von denen anderer Hersteller? Was macht sie einzigartig?

Ich finde es schön, dass jeder Hersteller seine eigene Note hat. So kann auch jeder Mensch die Handpan und den Hersteller finden, die/der zu einem passt. In meiner Arbeit versuche ich, mir eine Vielseitigkeit zu bewahren und nicht immer nur den Weg zu gehen, welchen ich bereits gut kenne und auf dem ich garantiert gute Erfolge habe. Natürlich gehe ich bei Bestellungen diesen erprobten Weg, aber unabhängig von meiner Warteliste probiere ich immer neue Möglichkeiten aus.

Taopan Handpan mit Gravur von Karen Meunier

Daraus entstanden Instrumente in verschiedenen Größen, die in ihren Eigenschaften unterschiedlich sind.

Die Hauptmaterialien sind Stahl (nitriert) oder Edelstahl.

Hier einige Möglichkeiten, wobei Einsteiger tendenziell am Liebsten 53cm nitriertes Stahl oder Edelstahl wünschen:

Videos zu den verschiedenen Taopan Handpans

In dieser YouTube-Playlist findest du immer die aktuellsten Taopan Handpan Videos.

46cm Taopan „Mini Steel“ – kleines und kompaktes Instrument aus Stahl:
46cm Taopan „Mini Stainless“ – kleines und kompaktes Instrument aus Edelstahl (hoher Sustain):
53cm Taopan „Steel“ – normale Größe aus Stahl und mit schönem Sustain:
53cm Taopan „Infinity Steel“ – normale Größe / Stahl / etwas höherer Sustain /wird nur limitiert hergestellt:
53cm Taopan „Stainless“ – sehr hoher Sustain, Edelstahl (geht auch mit weniger Sustain in Edelstahl):

Und dann gibt es natürlich noch Mutanten und co. Hierzu findest du auf Instragram ein Hörbeispiel und auf Youtube mit einem Double Ding und einem Triple Ding.

Das sind super Videos, um einen Überblick über deine verschiedenen Handpans zu bekommen. Was sind denn deine absoluten Lieblingsvideos, in denen deine Handpans gespielt werden?

Das folgende Video finde ich gut, da noch mal verschiedene Handpans von mir in einem Video vorgestellt werden.

Dann gibt es noch ein wunderschönes Video,in dem Malte Marten und Alexander Mercks von Yatao auf 2 Taopans spielen.

Dann gefällt mir folgendes Video von Louis L. Handpan sehr gut…

… und dieses Video von Kabeção auf einem meiner älteren Handpans, das ich vorhin schon erwähnt habe.

In einigen Videos warst auch du zu sehen. Würdest du sagen du spielst oder baust die Handpans besser?

Ich war bisher nie ein sonderlich technischer Spieler auf der Handpan. Ich hatte mit Disziplin nie Probleme, daher bewahrte ich mir beim Handpan Spielen eine gewisse Unschuld und habe selten explizit geübt, wie ich das bei anderen Künsten sonst so mache. Ich wollte ein Feld haben, wo ich erst einmal nicht viel übe, sondern einfach nur kreativ bin. Insofern ist mein Fokus ganz klar auf dem Bauen.

Wie kann man eine Taopan Handpan kaufen?

Wenn jemand aus deinem Freundeskreis seine*ihre erste Handpan kaufen möchte, was würdest du empfehlen? Worauf sollte er*sie unbedingt achten?

Der erste Schritt ist, sich so viele Handpan Videos anzuhören wie möglich. Dann finde, was dein Herz besonders berührt. Stelle Fragen und lasse dir Auskünfte geben von Menschen, die in der Materie stecken. Es gibt eine sehr hilfsbereite Community und man kann von deren Erfahrung profitieren. Kaufe dir nicht die erstbeste Handpan, nur weil sie gerade irgendwo angeboten wird. Man braucht einige Zeit, um sein Gehör für bestimmte Nuancen zu „schulen“.

Habe Geduld und finde, was zu dir passt. Alle guten Bauer, die ich kenne, haben eine gewisse Wartezeit. Es lohnt sich, auf ein qualitativ hochwertiges Instrument zu warten. Ein passionierter und erfahrener Bauer haucht dem Instrument eine Seele ein. Und wenn du es spielst wirst du merken, dass es sich gelohnt hat, darauf zu warten.

Wie kann man denn eine Handpan von dir kaufen? Hast du eine Warteliste?

Ja, ich habe eine Warteliste. Diese musste ich zwischendurch leider auch mal schließen, um mir eine gewisse Ruhe beim Bauen zu bewahren. Auf den Workshops verschiedener Handpan-Lehrer kann man immer wieder auch meine Instrumente ausprobieren, z.B. bei Yatao, Rhythmuswelten, Handpan Academy Berlin, Louis L. Handpan).

Ich möchte mir trotz der derzeit sehr hohen Nachfragen immer die Freude am Bauen sichern und Pausen machen zwischen den Arbeitseinheiten. Diese Freude ist für mich das Wichtigste, denn nur so bekomme ich die Ergebnisse, die ich mir wünsche. Und um auch mal ab und zu seltenerer Tonleitern bauen zu können, habe ich noch eine Flash Sale Liste aufgemacht.

Über die Zukunft der Handpans

Glaubst du Handpans können sich als Instrument weiter durchsetzen? Kannst du dir z.B. vorstellen, dass sie an Schulen gespielt werden oder dass man an normalen Musikschulen Unterricht nehmen kann?

Ich bin davon überzeugt, dass sie sich auf Dauer durchsetzen werden. Es sind einfach zu lernende und intuitive Instrumente. Man hat schnell ein Erfolgserlebnis und kann sich auf das eigentliche Spielen konzentrieren. Technik ist hilfreich, aber muss nicht so stark akzentuiert werden wie bei manch anderen Instrumenten.

Ich hatte die Freude, einige meiner Prototypen an Waldorfkindergärten zu stiften und die Feedbacks waren sehr positiv. Die Erzieher erzählen mir, dass die Kinder täglich danach fragen und bemerkenswert konzentriert das Instrument erkunden. Die Erkundung einer Handpan ist für Außenstehende sicherlich angenehmer als die Erkundung eines Klaviers 😉

Eine Erzieherin im Waldorfkindergarten spielt auf einer gestifteten Taopan Handpan

Was magst du am liebsten an Handpans und der Handpan-Community?

Ich finde es immer wieder bemerkenswert, dass die Leute eine so starke Verbindung mit dem Instrument herstellen. Es bewegt etwas, das man nicht in Worte fassen kann. Es ist eine Ehre, diese Verbindung zu fühlen und die Menschen so glücklich zu sehen, wenn sie spielen.

Handpans sind handgefertigte Instrumente und es ist nicht selten, dass ein Bauer ein ganz persönliches Instrument für jemanden anfertigt. Diese Verbindung zu sehen und zu spüren und diesen Prozess mitzuerleben, dass ist schon echt eine Ehre und ich finde es gut zu wissen, dass es noch solche Handwerke in der heutigen, hochtechnologisierten Welt gibt.

Eine andere Sache ist, dass ich unter den Leuten, die diese Instrumente lieben, viele gutherzige und gleichgesinnte Leute sowie sehr gute und inspirierende Musiker getroffen habe. Ich habe einige Freunde gefunden und freue mich, dass ich meine unbegrenzte Begeisterung teilen kann, die andernfalls die Leute nerven würde, die das Instrument nicht kennen.

Auch war ich sehr berührt von aller Hilfe, die wir auf unserem Tag der offenen Tür im Jahre 2018 erhalten haben.

Tag der offenen Tür bei Taopan Handpan

Eigentlich war es als kleines Wohnzimmer Event geplant, in dem die Leute die Instrumente ausprobieren sollten. Wir stellten uns vor, vielleicht 10 bis 20 Leute würden kommen. Zum Glück haben wir uns entschieden, es an einem größeren Ort zu machen, weil dieser zentraler in Köln war. Ich habe das Event nur auf Facebook gepostet und nach einigen Wochen hatten sich ein paar Hundert Leute eingeschrieben, was ich niemals vorher gedacht hätte! Am Ende kamen dann mehr als 150 Leute und wir hatten zahlreiche Helfer, ohne die es niemals geklappt hätte. Das war eine erstaunliche Erfahrung, all diese Unterstützung und das große Interesse.

Hier sind ein paar Impressionen vom Tag der offenen Tür bei Taopan Handpan.

Wow, das ist wirklich ein überwältigendes Feedback. Was sind deine Pläne für die Zukunft von Taopan Handpan?

Ich wünsche mir, weiterhin die Inspiration zu haben, neue Möglichkeiten zu erforschen und an bestehenden Projekten weiter und weiter zu feilen. Ich möchte als Bauer nie „stehenbleiben“ und mich ständig weiter verbessern.

Gibt es etwas, was du den Leser*innen vom Handpan-Portal noch sagen möchtest?

Vielen Dank für dieses Interview. Beim Beantworten werden einem selbst immer wieder Dinge klar. Ich hoffe, das jede/r Leser/in irgendwann das Instrument findet, dass zu ihm/ihr passt.

Die Handpan ist ein wunderbares Instrument, welches Menschen sehr tief berührt und einen Raum schaffen kann, der die Hörenden wieder mehr zu sich selbst führt. Das ist ein wirkliches Geschenk und ich bin allen Handpan Bauern dankbar für deren Forschungsarbeit und Innovation.

Vielen Dank auch allen Menschen, die diese Kunstform in die Welt gebracht haben und natürlich den Spielern und Spielerinnen, die dem Metall das Leben einhauchen.

Taopan auf Facebook:
https://www.facebook.com/taopan.handpan/

Taopan auf Instagram:
https://www.instagram.com/taopan_handpan

Webseite:
www.tao-handpan.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top