Trommelinstrumente: 3 beliebte Klangtrommeln aus Metall

Drei Metalltrommeln vom Typ Stahlzungentrommel nebeneinander

Blech- & Metalltrommeln

Autor: Milan Serwene | letzte Aktualisierung: 5. Mai 2022

Trommeln gibt es in den verschiedensten Arten und Größen. Während die Urtrommel die afrikanische Djembe ist, haben sich später auf der ganzen Welt weitere Trommelarten unabhängig voneinander entwickelt, die aus ganz unterschiedlichen Materialien bestehen können.

In diesem Beitrag stellen wir dir Metalltrommeln bzw. Blechtrommeln vor, auf denen man neben Rhythmen auch Melodien spielen kann. Vorab erklären wir noch kurz die beiden Begriffe “Handtrommel” und “Klangtrommel”.

Artikel teilen:

Folgende Themen erwarten dich:

Inhalte

Was ist eine Handtrommel (engl. Handdrum)?

Unter einer Handtrommel (englisch Handdrum) wird eine einfache Trommel verstanden, die mit einer Hand oder zwei Händen anstatt mit Sticks oder einem Schlägel gespielt wird. 

Sie heißt aufgrund ihrer Spieltechnik Handtrommel und nicht auf Basis ihrer Kategorisierung in der Instrumentenkunde. Im Grunde genommen kann aber jede Trommel als Handtrommel verwendet werden.

Wie alle Trommeln besteht eine Handtrommel aus einem hohlen Kessel oder Rahmen in zylindrischer Form, über dem ein Fell oder eine andere Membran gespannt wird. Sie kann auch beidseitig mit einem Fell bespannt sein.

Handtrommeln kommen in vielen Musikrichtungen vor und lassen sich in Einhandtrommeln, die in der Hand gehalten werden, und Zweihandtrommeln, die vor dem Körper hängen, einteilen. Als Rückgrat vieler Musikklänge wie indischer, lateinamerikanischer oder afrikanischer Musik sorgen sie für Rhythmus und Takt. Sie können einzeln oder im Set unterschiedlicher Klangfarbe und Größe gespielt werden.

Zu den bekanntesten Handtrommeln zählen Rahmentrommeln wie das Tamburin, Röhrentrommeln wie die Bongos und Kesseltrommeln wie die Tabla.

Neben den normalen Handtrommeln gibt es weitere besondere Trommeln, mit denen Melodien gespielt werden können. Sie nennen sich Klangtrommeln und werden je nach Modell mit der Hand oder Schlegeln gespielt. Klangtrommeln können aber auch Handtrommeln sein, zum Beispiel die Handpan, die mit den Fingern oder Händen gespielt wird.

Hände spielen auf Bongos einer Handtrommel
Typische Handtrommeln sind die Bongos

Was ist eine Klangtrommel?

Für die Klangtrommel gibt es keine direkte Definition. Jedoch lässt sie sich sehr gut von den normalen Trommeln abgrenzen, die eher Instrumente sind, die mit einer einzigen Tonhöhe und einem dumpfen Klang assoziiert werden.

Darüber hinaus gehören herkömmliche Trommeln zu den Membranophonen, die zur Klangerzeugung eine gespannte Membran benötigen. Sie sind eher Effekt-, Signal- und Rhythmusinstrumente.

Im Gegensatz dazu können mit einer Klangtrommel unterschiedliche Klänge und mehrere Tonhöhen gespielt werden, sodass sie auch als Soloinstrument für wohlklingende musikalische Kompositionen Verwendung findet. 

Außerdem betont eine Klangtrommel den Klang von sich selbst und verfügt über ein längeres Sustain als eine normale Trommel. Sie gehört nicht zu den Membranophonen, sondern zu den Idiophonen, den sogenannten Selbstklingern.

Im Folgenden stellen wir dir drei der beliebtesten Klangtrommeln vor.

Handpan - Die Metalltrommel mit Klang

Die Handpan gehört zu den Perkussionsinstrumenten aus der Gruppe der Idiophone. Sie ist eine Metalltrommel, die aus zwei miteinander verbundenen, gewölbten Metallschalen besteht.

Manche nennen das Instrument auch UFO-Instrument, da es in Form und Aussehen einem UFO ähnelt. Auf der oberen Schale befinden sich in den meisten Handpan-Modellen 7 bis 10 Klangfelder, die auch als Tonfelder, Töne oder Noten bezeichnet werden. 

Ein Feld befindet sich in der Mitte, während die anderen kreisförmig drumherum platziert sind. Auf der Unterseite des Instrumentes befindet sich das sogenannte Resonanzloch.

Kyle Cox, der Gründer der US-amerikanischen Firma “Pantheon Steel” baute die erste Handpan als Reaktion auf das Original-Modell, das von einer Schweizer Firma in den Jahren 2001 bis 2013 hergestellt wurde. Da das Unternehmen aus der Schweiz seine Instrumente mit geschütztem Eigennamen benennt, benannte Kyle Cox seine neueste Kreation Handpan.

Handpans können aus Edelstahl, Amber Steel (einer besonderen Art von Edelstahl) oder nitriertem Stahl durch verschiedene Methoden hergestellt werden. Dabei werden die Schalen für die Ober- und Unterseite entweder tiefgezogen, maschinell gedreht, per Hydroforming-Verfahren hergestellt oder mit der Hand geformt.

Eine Handpan wird mit der Hand und den Fingern gespielt. Nur durch einen kurzen sanften Anschlag eines Tonfeldes mit den Fingerspitzen lässt sich bereits ein mystischer, wunderschöner Klang erzeugen.

Das Besondere an einer Handpan sind die meditativen, obertonreichen Klänge, die ein wenig an Klangschalen erinnern und entspannend wirken. Wenn du eine Handpan spielst, kannst du deine Seele richtig baumeln lassen und abschalten vom stressigen Alltag. Je nachdem, wie die Handpan angeschlagen wird, erklingen die Töne leiser oder lauter. Dabei entstehen strukturierte Klanglandschaften und vielschichtige Harmonien. Außerdem ist sie leicht zu erlernen.

Möchtest du noch mehr über die Handpan erfahren? Anhand unseres Handpan Ratgebers kannst du dieses wunderbare Musikinstrument noch besser kennenlernen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stahlzungentrommel - Blechtrommel mit Zungen

Eine Stahlzungentrommel gehört wie die Handpan zu den Idiophonen und besteht aus einem runden Hohlkörper aus Metall. 

Sie verfügt auf der Oberseite jedoch nicht über Tonfelder, sondern über eingeschnittene, im Kreis um das Zentrum herum angeordnete Zungen. Je nach Modell sind in der Regel 7 bis 10 Zungen eingearbeitet. Im Englischen werden sie Tongue genannt. Deshalb tragen Zungentrommeln auch häufig den Namen Tongue Drums oder Steel Tongue Drums. 

Die Zungen sind nur an einem Ende mit dem metallischen Klangkörper verbunden. Ihre Größe und Form bestimmen die Tonhöhe. Auf der Unterseite befindet sich wie bei den Handpans ein Resonanzloch.

Metallzungentrommeln werden aus legiertem Stahlblech geformt. Das erfordert ein hohes handwerkliches Geschick. Dabei werden zunächst die beiden entsprechend zurechtgeschnittenen Stücke Blech zu Halbschalen geformt. Anschließend werden in die obere Halbschale Zungen eingeschnitten und beide Halbschalen miteinander verbunden. Zum Schluss erhält die Oberfläche der Klangtrommel noch eine verschleiß- und kratzfeste Beschichtung.

Dennis Havlena schuf im Jahr 2007 aus einem leeren 20-Pfund-Propan-Tank die erste Stahlzungentrommel mit einer kreisförmigen Anordnung der Zungen. Dabei wurde er von Jim Dobles Whale Drum, der Tonanordnung des im Jahr 2000 erfundenen Ursprungsinstruments der Handpan und vom Tambiro von Felle Vega inspiriert.

Spielen kannst du diese Metalltrommel mit den Fingern, Händen oder mit Schlägeln. Dadurch wird der Metallkörper in Schwingung versetzt und ein meditativer Klang entsteht, ähnlich wie bei den Handpans. Ganz gleich, ob du deine Hände verwendest oder die Finger, mit einer Stahlzungentrommel hast du vielfältige Möglichkeiten, Klänge und Klanglandschaften zu erzeugen.

Das Besondere an einer Metallschlitztrommel ist, dass sie sich genauso intuitiv spielen lässt wie eine Handpan und ihr wohltuender Klang entspannend und mystisch wirkt. Darüber hinaus ist sie ein leicht erlernbares Anfängerinstrument.

In unserem Zungentrommel-Ratgeber erfährst du mehr über die wunderschönen Stahlzungentrommeln.

Zungentrommel aus Blech im Wald
Die RAV-Vast Drum ist eine Zungentrommel aus Blech

Steel Pan / Steel Drum - Blechtrommel der Karibik

Eine Stahltrommel, auch häufig als Steel Drum oder Steel Pan bezeichnet, gehört wie die Handpan und Stahlzungentrommel zu den Klangtrommeln und zur Gruppe der Idiophone. 

Sie wird traditionell aus dem Fassboden eines Ölfasses hergestellt. Dafür werden der Boden in einer tiefen Wölbung nach innen getrieben und mehrere gewölbte, akustische Schlagflächen eingebracht, die als Tonfelder für verschiedene Tonhöhen Verwendung finden. Da es eine Vielzahl an Möglichkeiten gibt, wie sich das Blech bearbeiten lässt, sind interessante klangliche Unterschiede möglich.

Dieses Blechtrommel Instrument ist ursprünglich in den 1930er-Jahren auf Trinidad entstanden. Dort wird allerdings der Name Steel Drum nicht so gemocht, da die Einheimischen auch das Rohmaterial, aus dem die Stahltrommel hergestellt wird, als Steel Drum bezeichnen. Sie verstehen ihr Instrument eher als Pan-Instrument, das sie am liebsten in einem Pan-Orchester spielen. 

Aufmerksamkeit auf der internationalen Bühne erlangte die Steel Pan als 1951 das Trinidad All Steel Percussion Orchestra zum Festival of Britain eingeladen wurde. Da ein Musiker des Orchesters in England blieb, wurde die Steel Pan auch in Europa bekannt gemacht. Durch andere Musiker aus Trinidad gelangte sie nach Amerika und von da aus um den ganzen Globus.

Diese wunderbare Klangtrommel wird ähnlich wie ein Xylophon mit Schlägeln gespielt. Aufgrund ihrer Stimmung lässt sie sich intuitiv spielen und ist leicht zu erlernen. Dabei entstehen je nach Stimmung des jeweiligen Modells glockenähnliche, nachhallende Klänge, die jeder mit Karibik, Sandstrand, Urlaub und Sonne assoziiert. Wer diese Klänge hört, denkt sofort an eine erholsame Zeit, fernab von Alltagsstress und Sorgen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schlusswort zu Metall- und Blechtrommeln

Die Trommelinstrumente aus Metall, die wir dir vorgestellt haben, bieten vielseitige und kreative Spielmöglichkeiten. Ihre Klänge entführen dich in ferne Welten und sorgen für Wohlbefinden.

Wir hoffen, dass dir die Liste der Metall- und Blechtrommeln gefällt. Falls du noch weitere Arten kennst, so schreibe uns bitte einen Kommentar, damit auch die anderen Leser und Leserinnen davon erfahren.

FAQ zu Trommelinstrumenten

Eine Handtrommel ist eine einfache Trommel, die mit den Händen und Fingern gespielt wird. Ein Schlägel wird nicht verwendet. Sie kann aus unterschiedlichem Material bestehen, zum Beispiel aus Metall wie die Handpan. Mit ihr lassen sich wunderschöne, mystische Klänge erzeugen, die wohltuend sind.

Mit einer Klangtrommel lassen sich mehrere Tonhöhen und unterschiedliche Klänge erzeugen. Im Gegensatz dazu kann mit normalen Trommeln nur eine Tonhöhe gespielt werden. Klangtrommeln sind Selbstklinger, sogenannte Idiophone und bestehen aus Metall, während die normalen Trommeln zu den Membranophonen gehören und mit Fellen oder anderen Membranen bespannt sind. Die Handpan ist zum Beispiel eine Klangtrommel, die sich intuitiv und einfach mit den Fingern und Händen spielen lässt.

Eine Metalltrommel oder Blechtrommel ist eine Trommel, die selbstklingend ist. Sie benötigt keine Membran aus Fell oder anderem Material. Durch das Anschlagen mit dem Finger, der Hand oder einem Schlägel wird sie in Schwingung versetzt, wobei wundervolle Klanglandschaften entstehen. Zu den bekanntesten Trommelinstrumenten aus Blech und Metall zählen Handpan, Stahlzungentrommel und Steel Drum.

Autoreninformation
Milan Serwene
Milan Serwene

Milan hat 2017 das Handpan-Portal gegründet. Mit seinen umfangreichen Ratgebern hilft er allen Interessierten sich in der Handpan-Welt zurechtzufinden. Er unterstützt mit informativen Blogbeiträgen und Interviews Handpan-Spieler*innen und -Hersteller*innen. Mittlerweile ist das Handpan-Portal als Teil eines großen Netzwerks die größte Internetseite in der Szene.

Interessiert an der Welt der Handpans?
Trage dich in unseren Handpan-Newsletter ein, um über neue Inhalte informiert zu werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis für dich verändert sich hierbei nicht.

Scroll to Top